Polizei rückt wegen Ruhestörung an: Ein Blick in das Gesicht des Mannes verrät alles

Berlin - Verdächtiges weißes Pulver im Gesicht hat die Polizei auf die Spur eines Drogenkonsumenten gebracht und zu Durchsuchungen geführt.

Ein Polizist trägt eine Schirmmütze mit der Aufschrift "Polizei". (Symbolbild)
Ein Polizist trägt eine Schirmmütze mit der Aufschrift "Polizei". (Symbolbild)  © picture alliance / dpa

Eigentlich wurden die Polizisten in der Nacht zu Dienstag in Spandau nur zwei Mal wegen Ruhestörung alarmiert.

Dann sahen sie aber im Gesicht des Mannes, der ihnen die Tür der Wohnung im Ortsteil Falkenhagener Feld öffnete, Reste eines weißen Pulvers, wie am Dienstag mitgeteilt wurde.

Sowohl diese Wohnung als auch die eigentliche Wohnung des Mannes wurden daraufhin durchsucht. Die Polizei fand weitere Drogen.

Bei der Festnahme wehrte sich der Mann und beleidigte die Polizisten.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0