Räuber-Trio sprengt Geldautomat in Berliner Postbank-Filiale

Berlin - Eine Explosion zerreißt die nächtliche Stille im Märkischen Viertel und dann regnet es Geld: Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch in Berlin-Reinickendorf einen Geldautomaten gesprengt.

In der Nacht zu Mittwoch ist in einer Postbank-Filiale in Berlin-Reinickendorf ein Geldautomat gesprengt worden.
In der Nacht zu Mittwoch ist in einer Postbank-Filiale in Berlin-Reinickendorf ein Geldautomat gesprengt worden.  © Morris Pudwell

Anwohner sind gegen 3.20 Uhr durch den lauten Knall am Wilhelmsruher Damm aus dem Schlaf gerissen worden und haben die Polizei alarmiert.

Laut Zeugenaussage sollen kurz darauf drei maskierte Täter in den Vorraum der Postbank-Filiale eingedrungen sein und hätten ein nicht näher genanntes Behältnis aus dem Gebäude herausgezogen.

Dieses sollen sie in den Kofferraum ihres Fluchtfahrzeugs verladen haben, mit dem sie noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte entkommen konnten, wie die Polizei Berlin am Mittwoch mitteilte.

Berlin: Schießerei vor Shisha-Bar in Berlin-Wedding: Drei Verletzte
Berlin Crime Schießerei vor Shisha-Bar in Berlin-Wedding: Drei Verletzte

Durch die Explosion wurde der Vorraum der Bank stark beschädigt. Auf dem Boden lagen überall Geldscheine herum.

Im Vorraum der Bank liegen nach der Sprengung des Geldautomaten überall 10-Euro-Scheine auf dem Boden herum.
Im Vorraum der Bank liegen nach der Sprengung des Geldautomaten überall 10-Euro-Scheine auf dem Boden herum.  © Morris Pudwell

Kriminaltechniker haben bis weit in den Vormittag den Tatort untersucht. Die Ermittlungen dauerten an.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin: