RBB besetzt die Spitze der ARD! Intendantin Schlesinger wird Vorsitzende

Berlin - Mit dieser Berufung kommt es zu einer Premiere bei der ARD!

Den Posten von Tom Buhrow (62) wird ab 2022 die 60-jährige Patricia Schlesinger innehaben.
Den Posten von Tom Buhrow (62) wird ab 2022 die 60-jährige Patricia Schlesinger innehaben.  © Woitas/Zinken/dpa-Zentralbild/dpa

Die Intendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB), Patricia Schlesinger (60), übernimmt im Jahr 2022 den ARD-Vorsitz.

Die Hauptversammlung der ARD-Rundfunkanstalten beschloss den Wechsel am Mittwoch, wie die ARD mitteilte.

Damit folgt die 60-Jährige auf WDR-Intendanten Tom Buhrow. Der RBB übernehme damit zum ersten Mal in der Geschichte der ARD den Vorsitz. Der Vorsitz leitet die Geschäfte der Arbeitsgemeinschaft.

Berlin: Fridays for Future: Hunderte Klima-Aktivisten demonstrieren in Berlin
Berlin Fridays for Future: Hunderte Klima-Aktivisten demonstrieren in Berlin

Die Hauptversammlung, die aus den Intendanten und Gremienvorsitzenden der ARD-Sender besteht, wählt den Vorsitz für jeweils ein Jahr, in der Regel wird das dann in einem zweiten Schritt um ein zweites Jahr verlängert.

Informationen über die Biografie von Patricia Schlesinger gibt es auf der Seite des RBB.

Titelfoto: Woitas/Zinken/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Berlin: