Renault kracht frontal mit BVG-Bus zusammen: Fahrer schwer verletzt

Berlin - Heftiger Bus-Unfall: In Berlin-Hohenschönhausen ist am frühen Donnerstagnachmittag ein Renault-Fahrer bei einem Frontalcrash mit einem BVG-Bus schwer verletzt worden.

Nach dem heftigen Frontalcrash ist die Motorhaube des roten Renault Clio komplett eingedrückt. Am Bus ist ein Schaden an der linken vorderen Fahrzeugseite zu erkennen.
Nach dem heftigen Frontalcrash ist die Motorhaube des roten Renault Clio komplett eingedrückt. Am Bus ist ein Schaden an der linken vorderen Fahrzeugseite zu erkennen.  © Dominik Totaro

Nach TAG24-Informationen soll der Fahrer des Renault Clio gegen 14.30 Uhr auf der Pablo-Picasso-Straße im Ortsteil Neu-Hohenschönhausen aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und mit einem Bus der Linie X54 zusammengestoßen sein.

Der Fahrer des Wagens mit Rostocker Kennzeichen soll ersten Angaben zufolge nicht angeschnallt gewesen und durch den Aufprall gegen die Windschutzscheibe seines Autos geschleudert worden sein. Er wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Durch den heftigen Aufprall sollen auch mehrere Fahrgäste in dem Bus zu Sturz gekommen und von Sanitätern vor Ort betreut worden sein.

Berlin: Feuer in Marzahn: Flammen aus Zimmerfenstern im Ärztehaus
Berlin Feuerwehreinsatz Feuer in Marzahn: Flammen aus Zimmerfenstern im Ärztehaus

Nach Angaben der Polizei klagte ein weiblicher Fahrgast nach dem Zusammenprall über Rückenschmerzen und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Titelfoto: Dominik Totaro

Mehr zum Thema Berlin: