Scheibe von Polizeiwagen bei Einsatz zu Gewaltverbrechen in Neukölln mit Pflasterstein zertrümmert

Berlin - Ein Unbekannter hat einen Stein auf einen Polizeiwagen während eines laufenden Einsatzes in Berlin-Neukölln geworfen.

Der zerstörte Einsatzwagen der Kriminaltechnik der Polizei steht vor einem Wohnhaus in der Mahlower Straße in Neukölln.
Der zerstörte Einsatzwagen der Kriminaltechnik der Polizei steht vor einem Wohnhaus in der Mahlower Straße in Neukölln.  © Paul Zinken/dpa

Die Seitenscheibe des Spezialfahrzeugs von Kriminaltechnikern des Landeskriminalamtes wurde am Mittwochnachmittag zerstört, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Verletzt wurde demnach niemand. Der Wagen war vor einem Haus in der Mahlower Straße geparkt, in dem zuvor eine 93-jährige Frau tot aufgefunden worden war.

Die Tatortermittler hätten dort Spuren gesichert. Ein Zusammenhang zwischen diesem Vorfall und dem Steinwurf dränge sich jedoch nicht auf, sagte ein Polizeisprecher.

Im Fall der toten Frau deuten die Umstände auf ein Gewaltverbrechen hin, wie die Polizei zuvor mitgeteilt hatte.

Die Mordkommission ermittelt. Der 83-jährige Ehemann der Frau wurde festgenommen (TAG24 berichtete).

Tote Frau (93) in Berlin-Neukölln in Wohnung gefunden

Weitere Festnahmen gebe es bislang nicht, sagte der Sprecher.

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0