Schwerverletzter bei Wohnungsbrand in Berlin-Lichtenberg

Berlin - Bei einem Wohnungsbrand in Berlin-Lichtenberg hat ein 72-jähriger Mann in der Nacht zu Mittwoch schwere Brandverletzungen erlitten.

In der Nacht zu Mittwoch hat eine Person bei einem Wohnungsbrand in Berlin-Lichtenberg schwere Brandverletzungen erlitten. (Symbolfoto)
In der Nacht zu Mittwoch hat eine Person bei einem Wohnungsbrand in Berlin-Lichtenberg schwere Brandverletzungen erlitten. (Symbolfoto)  © Annette Riedl/dpa

Das Feuer brach kurz nach Mitternacht im Berliner Ortsteil Fennpfuhl aus, sagte ein Feuerwehrsprecher am Mittwochmorgen.

In einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines viergeschossigen Wohnhauses in der Karl-Lade-Straße gingen demnach Einrichtungsgegenstände aus bisher unbekannter Ursache in Flammen auf.

Nachbarn hatten die Feuerwehr alarmiert, nachdem ein Rauchmelder auslöste und sie einen Feuerschein aus der Wohnung gesehen hatten.

Die 22 Brandbekämpfer konnten rasch löschen. Zwei angrenzende Wohnungen sowie der Dachstuhl wurden kontrolliert, weitere Personen wurden nicht verletzt.


Der 72-jährige Mieter wurde mit schweren Verbrennungen und Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Titelfoto: Annette Riedl/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0