Sophia Thomalla zerlegt Sex-Bot: Eiskalt abserviert!

Berlin - Sie überfluten das Netz mit anzüglichem Spam - und beißen sich dennoch an Sophia Thomalla (30) die Zähne aus!

In Sachen Sex-Bots ist mir ihr nicht gut Kirschen essen: Sophia Thomalla. (Bildmontage)
In Sachen Sex-Bots ist mir ihr nicht gut Kirschen essen: Sophia Thomalla. (Bildmontage)  © Screenshot/Instagram/sophiathomalla, Jörg Carstensen/dpa (Bildmontage)

Die Rede ist von Sex-Bots, die als Pest von Instagram gelten: Sie bringen die User der beliebten Video- und Fotoplattform mit Gruppeneinladungen auf die Palme, ballern die Netz-Gemeinschaft mit Direktnachrichten zu oder nerven mit obskuren Kommentaren unter freizügigen Selfies.

Davor ist auch die Ex von Rammstein-Rocker Till Lindemann (36) nicht gefeit. Ein eben solcher nerviger Kommentar landete bei dem Tattoo-Fan zu einer Momentaufnahme, die das Model im knappen Leo-Höschen zeigt.

"Was machst du, wenn du mit mir in meinem Zimmer bist?", wollte das von Menschen erstellte Programm von Sophia wissen.

Der Tochter von Schauspielerin Simone Thomalla (55) konnte dies nur ein müdes Lächeln entlocken.

Die 30-Jährige fackelte nicht lange, verlor nicht viele Worte, sondern zerlegte den Bot mit einer zweisilbigen Antwort: "Abhauen", schoss das It-Girl zurück.

So viel Schlagfertigkeit kommt bei ihren 1,2 Millionen Instagram-Abonnenten, die sich wohl ebenfalls mit diesem Spam herumschlagen müssen.

"Ha ha ha, beste Antwort, die man hätte geben können", schrieb ein User. Ein anderer lobte: "Kommentar des Jahres." Wieder ein anderer mahnte: "Du sollst nicht antworten. Das ist ein Bot."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/sophiathomalla, Jörg Carstensen/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0