Statt Mini-Geldstrafe: Ex-GZSZ-Star will freiwillig hinter Gittern

Berlin - Anna Juliana Jaenner (32) ist auf den Hund gekommen! Der TV-Star führte ihre Fellnase aus – und soll dafür latzen! Nun droht dem einstigen "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Star ein Aufenthalt hinter schwedischen Gardinen.

TV-Star Anna Juliana Jaenner (32) hat Ärger mit dem Salzburger Ordnungsamt. (Bildmontage)
TV-Star Anna Juliana Jaenner (32) hat Ärger mit dem Salzburger Ordnungsamt. (Bildmontage)  © Screenshot/instagram/julianajaenner (Bildmontage)

Es mutet seltsam an, was die gebürtige Wienerin im Gespräch mit Bild verrät, die ihre Mutter nach eigenen Angaben in der Corona-Krise unterstützen wollte. 

Demnach ging die Wahlberlinerin vor zwei Wochen nach einem Einkauf mit ihren kleinen Mischlingshund Geri auf einem "kaum genutzten und ausgeschilderten Spazierweg für Fußgänger und Radfahrer" in Salzburg Gassi.

So weit, so gewöhnlich, doch der TV-Star machte die Rechnung ohne das örtliche Ordnungsamt. Zwei Beamten war es ein Dorn im Auge, dass die 32-Jährige ihre Fellschnauze nicht an der Leine führte – auch wenn es laut Jaenner nur 150 Meter bis zu ihrer Wohnungstür in einer autofreien Zone gewesen seien.

"Die waren recht rabiat, meinten, dass es gefährlich sei, wenn der Hund nicht angeleint ist und fragten, ob es sich um einen Listenhund handelt", empörte sich der Yoga-Fan über das Verhalten der zwei Männer vom Ordnungsamt.

Doch es half alles nichts. Die Beamten nahmen ihre Daten auf, am Freitag gab es unliebsame Post: Eine Strafanzeige wegen des nicht angeleinten Hundes flatterte ihr ins Haus: 100 Euro Bußgeld soll sie blechen, wahlweise die Strafe 20 Stunden absitzen. 

"Das finde ich generell eine Frechheit und vor allem für die aktuelle Zeit im Corona-Lockdown, wo man nicht viel verdient, recht viel Geld", echauffierte sich die Schauspielerin.

Die vermeintliche Bagatelle will Jaenner nicht auf sich sitzen lassen – und lieber einsitzen! Derzeit überlege die 32-Jährige, ob sie lieber einfahre und "tatsächlich ins Gefängnis gehe", wie sie der Zeitung weiter verriet. Nun hofft das einstige "Anna und die Liebe"-Gesicht, dass sie wenigstens ihren Hund mit in den Knast nehmen darf.

Anna Juliana Jaenner war 2015 in der Figur der Olivia Christen bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen, bevor sie die beliebte RTL-Vorabendserie mit einem Knall verließ. Der Grund: Die Schauspielerin habe sich wieder auf ihr Psychologiestudium konzentrieren wollen.

Titelfoto: Screenshot/instagram/julianajaenner (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0