Raser kracht in SUV: Zwei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Berlin - Am Sonntagmittag kam es in Berlin-Wilmersdorf zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Sportwagen in einen SUV gekracht ist, nachdem der Fahrer viel zu schnell gefahren sein soll.

Ein roter Sportflitzer ist am Sonntagmittag in Berlin-Wilmersdorf mit einem weißen SUV zusammengekracht. Dabei wurde der 28-jährige Sportwagenfahrer schwer verletzt.
Ein roter Sportflitzer ist am Sonntagmittag in Berlin-Wilmersdorf mit einem weißen SUV zusammengekracht. Dabei wurde der 28-jährige Sportwagenfahrer schwer verletzt.  © Morris Pudwell

Wie die Polizei berichtet, soll der 28-jährige Fahrer des roten Sportflitzers auf dem Hohenzollerndamm in Richtung Fehrbelliner Platz unterwegs gewesen sein.

Laut Zeugenaussagen soll er viel zu schnell gefahren sein und dabei mehrfach die Fahrspur gewechselt haben.

An der Kreuzung zur Mansfelder Straße konnte er einem weißen SUV, der aus der Mansfelder Straße herausfuhr, um nach rechts in den Hohenzollerndamm abzubiegen, nicht mehr ausweichen. Bei dem heftigen Crash flogen Fahrzeugteile meterweit durch die Luft.

Der 28-Jährige erlitt durch den massiven Aufprall schwere Kopf- und Rumpfverletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Auch der 63-jährige Fahrer des SUV wurde bei dem Zusammenstoß verletzt.

Bei dem heftigen Crash sind Fahrzeugteile meterweit durch die Luft geflogen.
Bei dem heftigen Crash sind Fahrzeugteile meterweit durch die Luft geflogen.  © Morris Pudwell

Die Autowracks wurden von Spezialisten zur Erstellung eines Geschwindigkeitsgutachtens sichergestellt. Der mutmaßliche Raser muss sich nun wegen eines illegalen Autorennens verantworten. Seinen Führerschein ist er bereits los. Weitere Ermittlungen wurden von der Polizei eingeleitet.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0