Tödlicher Messer-Angriff, um sich abzureagieren? Prozess-Auftakt gegen 19-Jährigen

Berlin - Sechs Monate nach einem Messerangriff auf eine Frau in einem Mehrfamilienhaus beginnt am Dienstag (8 Uhr) am Berliner Landgericht der Prozess gegen einen 19-Jährigen.

Im Berliner Landgericht wird einem 19-Jährigen der Prozess gemacht. (Symbolbild)
Im Berliner Landgericht wird einem 19-Jährigen der Prozess gemacht. (Symbolbild)  © Christophe Gateau/dpa

Die Anklage lautet auf versuchten Mord. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er die 32 Jahre alte Frau attackiert habe, um sich abzureagieren.

Der 19-Jährige soll laut Ermittlungen in keiner Beziehung zu dem Opfer gestanden haben.

Er habe die Frau im August 2020 im Berliner Stadtteil Friedrichshain im Flur ihres Wohnhauses von hinten attackiert und mit Tötungsabsicht auf sie eingestochen.

Die 32-Jährige sei lebensbedrohlich verletzt und notoperiert worden.

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0