Trio attackiert Obdachlosen in Neukölln und brennt sein Zelt nieder

Berlin - Hinterhältige Attacke: Am Freitagabend soll ein Obdachloser in Berlin-Neukölln von drei jungen Männern angegriffen worden sein. Obendrein habe das Trio das Zelt des Mannes in Brand gesteckt.

Ein Obdachloser soll am Freitagabend in Berlin-Neukölln von drei jungen Männern angegriffen worden sein. (Symbolfoto)
Ein Obdachloser soll am Freitagabend in Berlin-Neukölln von drei jungen Männern angegriffen worden sein. (Symbolfoto)  © 123rf/thomas fehr

Wie die Polizei Berlin am Samstag mitteilte, gab der 59-Jährige an, gegen 20 Uhr von den Angreifern aus seinem Zelt, das er in einem Park in der Gutschmidtstraße im Ortsteil Britz aufgeschlagen hatte, vertrieben worden zu sein.

Anschließend sei er mit Stockschlägen und Tritten malträtiert worden, weshalb er die Flucht ergriffen habe.

Als er kurze Zeit später zu seinem Schlafplatz zurückkehrte, habe er sein Zelt brennend vorgefunden und die Feuerwehr alarmiert.

Es brannte jedoch trotz der Löschversuche vollständig nieder und damit auch seine wenigen Habseligkeiten.

Etwa zwei Stunden später wurde die Feuerwehr erneut von einem Wohnungslosen zu Hilfe gerufen. Wieder stand ein Zelt in Flammen und erneut brannte dieses vollständig nieder.

Die Polizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen.

Titelfoto: 123rf/thomas fehr

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0