Betrunkener Teenie (18) schrottet Audi seiner Eltern

Finkenkrug - In der Nacht zu Samstag kam es in Finkenkrug (Brandenburg) zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Audi A6 krachte ungebremst gegen einen massiven Stahlzaun.

Bei dem Aufprall wurde alle drei Insassen verletzt.
Bei dem Aufprall wurde alle drei Insassen verletzt.  © Julian Stähle

Der mit drei Jugendlichen besetzte Wagen, war zunächst mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Der 18-jährige Fahrer verlor vermutlich die Kontrolle, dann krachte es. 

Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Wagen den Zaun, mehrere Bäume, einen weiteren Gartenzaun durchbrach und erst in dem benachbarten Einfamilienhaus zum Stehen kam. 

Mit leichten Verletzungen wurden die drei Jugendlichen im Alter von 17 und 18 Jahren ins Krankenhaus gebracht. 

Weil seine Eltern im Urlaub sind, nutzte der Teenager vermutlich die Chance für eine Spritztour mit dem Familienauto - ohne das Wissen seiner Eltern.

Ein erster Atemalkoholtest durch die Polizei ergab einen Wert von 1,19 Promille. Auch der Verdacht auf Betäubungsmittel wird nun durch eine Blutentnahme geprüft. Zudem besitzt der Jugendliche keinen Führerschein.

Ein Abschleppdienst beseitigt den Wagen von der Unfallstelle.
Ein Abschleppdienst beseitigt den Wagen von der Unfallstelle.  © Julian Stähle

Die unerlaubte Spritztour könnte ein teurer Spaß werden. Nach TAG24-Information wird der Schaden auf etwa 70 bis 80.000 Euro geschätzt. Durch die Wucht des Aufpralls soll auch die Statik des Einfamilienhauses beeinträchtigt worden sein.

Update, 14 Uhr

Ein 18-Jähriger ist in Falkensee (Havelland) gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Bruder und einem 17 Jahre alten Kumpel betrunken in das Haus eines Nachbarn gerast. "Aufgrund der Schäden am Haus ist es fraglich, ob dieses weiterhin bewohnt werden kann", hieß es im Polizeibericht.

Alle drei Insassen des Autos mussten mit leichten Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Fahrer wurde ein Alkoholwert von 1,19 Promille festgestellt, außerdem hatte er keinen Führerschein. Gegen das Trio wurden "alle in Betracht kommenden Strafanzeigen aufgenommen", so die Polizei.

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0