Beide Beine gebrochen! Motorradfahrer kracht mit Rettungswagen zusammen

Berlin - Ein Rettungswagen, der mit Sirene und Blaulicht in Berlin-Mitte unterwegs war, ist mit einem Motorradfahrer zusammengestoßen.

Ein 21 Jahre alter Mann hat sich schwer verletzt, als er mit einem Rettungswagen zusammengeknallt ist. (Symbolbild)
Ein 21 Jahre alter Mann hat sich schwer verletzt, als er mit einem Rettungswagen zusammengeknallt ist. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Der 21-jährige Motorradfahrer brach sich bei dem Unfall am Montagnachmittag nahe dem Potsdamer Platz beide Beine, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Die Sanitäter aus dem Rettungswagen behandelten den verletzten Mann am Unfallort, später wurde er ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Rettungswagens erlitt einen Schock.

Ein weiterer Motorradfahrer wurde bei einem Unfall am Montagabend in Spandau verletzt.

S-Bahn-Surfer von Dach gestürzt und überrollt: Zustand des Jugendlichen weiterhin kritisch
Berlin Unfall S-Bahn-Surfer von Dach gestürzt und überrollt: Zustand des Jugendlichen weiterhin kritisch

Der 29-jährige Mann hatte keinen Führerschein und fuhr laut Zeugenaussagen deutlich zu schnell.

Er stieß in der Klosterstraße mit einer Autofahrerin zusammen, die wendete.

Die 40-jährige Autofahrerin blieb unverletzt, ihre 14-jährige Tochter erlitt einen leichten Schock.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Berlin Unfall: