Fahrradfahrerin wird von Lkw erfasst und stirbt

Berlin - Erneut ist in Berlin ein Fahrradfahrer von einem Lastwagen erfasst und getötet worden. 

Eine Frau ist bei Unfall ums Leben gekommen.
Eine Frau ist bei Unfall ums Leben gekommen.  © Morris Pudwell

Zu dem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag auf Lindauer Allee/Roedernallee in Berlin-Reinickendorf.

Bei dem Opfer soll es sich um eine Radfahrerin handeln. 

Besonders bitter: Nach TAG24-Information soll der Lkw mit allen relevanten Sicherheitssystemen ausgestattet sein.

Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Derzeit ermittelt der Verkehrsermittlungsdienst.


Nur knapp eine Stunde zuvor kam es in Berlin-Schöneberg zu einem heftigen Verkehrsunfall zwischen einem Polizeiwagen und einem Radfahrer (TAG24 berichtete).

Update, 22. August, 12.45 Uhr: Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang laufen

Der 62-jährige Fahrer des Lkw fuhr den bisherigen Ermittlungen zufolge am Freitagnachmittag auf der Roedernallee in Richtung Teichstraße, als er beim Rechtsabbiegen in die Lindauer Allee die Fahrradfahrerin erfasste, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Fall war bereits am Freitagabend bekannt geworden, Details zum Unfallgeschehen waren zunächst unklar. 

Die Identität der Verstorbenen war am Samstagvormittag weiter nicht bekannt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang liefen noch.

Immer wieder werden Fahrradfahrer von abbiegenden Lastwagen getötet oder schwer verletzt. Seit Inkrafttreten der neuen Straßenverkehrsordnung Ende April dürfen Lastwagen beim Rechtsabbiegen innerorts nur noch mit Schrittgeschwindigkeit fahren.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0