Zeugen gesucht: Fußgänger (†56) in Spandau von Lastwagen überrollt und gestorben

Update, 26. Oktober, 9.48 Uhr: Polizei sucht nach Zeugen

Die Berliner Polizei bittet im Sinne der genauen Unfallaufklärung um die Hilfe der Bevölkerung. Gesucht werden Zeugen, die das Unglück am 21. Oktober um circa 11.40 Uhr mitbekommen haben.

Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zum Unfallgeschehen machen? Wer kann weitere sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an den Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 (West), Hohenzollernring 125 in 13585 Berlin unter den Telefonnummern (030) 4664 – 272345 (innerhalb der Bürodienstzeiten), (030) 4664 – 272800 (außerhalb der Bürodienstzeiten), per E-Mail an dir2k23@polizei.berlin.de, an die Internetwache der Polizei Berlin oder jede andere Polizeidienststelle.

Berlin - Ein 56-Jähriger wollte am Donnerstag über die Nonnendammallee in Berlin-Spandau laufen, als ihn ein Lastwagen überrollte. Der Mann wurde tödlich verletzt.

Am Donnerstag ist ein 56 Jahre alter Mann bei einem Verkehrsunfall umgekommen. (Symbolbild)
Am Donnerstag ist ein 56 Jahre alter Mann bei einem Verkehrsunfall umgekommen. (Symbolbild)  © Nicolas Armer/dpa

Wie die Polizei mitteilte, herrschte am mittags stockender Verkehr zwischen Rohrdamm und Siemensdamm. Die Gelegenheit wollte der Fußgänger nutzen, um die Straßenseite zu wechseln.

Als er zwischen den Seitengassen Wattstraße und Grammestraße auf die Fahrbahn lief, erfasste ihn ein genau in diesem Moment losfahrender Lkw.

Auf der mittleren Spur traf der Lastwagen den 56-Jährigen so heftig, dass dieser auf den Boden fiel und vom weiter rollenden Sattelzug überfahren wurde.

Berlin: Frank Zander begeistert mit nobler Geste zur Adventszeit
Berlin Frank Zander begeistert mit nobler Geste zur Adventszeit

Dabei verletzte sich der Angefahrene so schwer, dass er noch vor Ort verstarb.

Wegen der Unfallaufnahme, der Spurensicherung und der Vermessung des Unglücksortes war die Nonnendammallee stadtauswärts mehr als vier Stunden lang bis um circa 16 Uhr gesperrt.

Das für Verkehrsdelikte zuständige Kommissariat der Polizeidirektion 2 (West) ermittelt nun den genauen Hergang des Unfalls.

Titelfoto: Nicolas Armer/dpa

Mehr zum Thema Berlin Unfall: