Transporter kracht gegen Baum: Beifahrer stirbt!

Berlin - Es ist ein Bild des Schreckens! Ein Kleintransporter ist am Samstagabend gegen 21.50 Uhr nach rechts von der Fürstenwalder Allee in Berlin-Rahnsdorf abgekommen und mit voller Wucht gegen einen Baum gekracht.

In Berlin-Rahnsdorf ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen.
In Berlin-Rahnsdorf ist es am Samstagabend zu einem schweren Unfall gekommen.  © Morris Pudwell

Während der Baum standhielt, wurde das Auto extrem stark beschädigt und knapp 15 Meter weit auf die Mitte der Fahrbahn geschleudert worden.

"Passanten, Kräfte der @polizeiberlin begannen Reanimation einer Person", teilte die Berliner Feuerwehr auf Twitter mit.

Ersten Informationen zufolge soll die schwerstverletzte Person erst nach etwa einer Stunde und noch immer unter Reanimationsmaßnahmen ins Krankenhaus gebracht worden.

Auch eine zweite Person sei in eine Klinik gebracht worden, heißt es im Tweet. Ein Team der Berliner Notfallseelsorge betreute Zeugen und Ersthelfer vor Ort.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist aktuell noch völlig unklar.

Eine Person musste vor Ort reanimiert werden.
Eine Person musste vor Ort reanimiert werden.  © Morris Pudwell

Update, 12 Uhr: Die schwerstverletzte Person, ein 42 Jahre alter Mann, ist nach dem Unfall im Krankenhaus gestorben. Der Mann war Beifahrer des Kleintransporters, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 34 Jahre alte Fahrer erlitt eine Schnittverletzung im Gesicht und wurde zur Beobachtung in eine Klinik gebracht. Sein Führerschein sei beschlagnahmt und eine Blutprobe genommen worden. Der Unfallort war bis in die frühen Morgenstunden gesperrt, der öffentliche Nahverkehr wurde umgeleitet.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0