Unfall in Neukölln: Toyota überschlägt sich, doch wo sind die Insassen?

Berlin - Am späten Donnerstagabend hat der Fahrer eines Toyotas in der Lipschitzallee in Berlin-Neukölln eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Nach TAG24-Informationen hatte sich der Wagen gegen 23.40 Uhr überschlagen und mehrere parkende Autos gerammt.

Feuerwehrkräfte am Unfallort. Von den Insassen fehlt jede Spur.
Feuerwehrkräfte am Unfallort. Von den Insassen fehlt jede Spur.  © Morris Pudwell

Mindestens drei Wagen wurden stark beschädigt. Von den Insassen fehlte jedoch jede Spur. Alle vier ergriffen die Flucht.

Als die Polizei am Unfallort eintraf, konnten die Beamten das Quartett noch wegrennen sehen. Eine sofort eingeleitete Suche nach den Flüchtenden blieb jedoch erfolglos.

Immerhin soll nach kurzer Zeit zumindest einer der Insassen zurückgekehrt sein: der Beifahrer. Wer den Unfall verursacht hat, konnte er offenbar aber nicht aufklären. Demnach kannte er den Fahrer nicht.

Verletzt wurde der Beifahrer nicht. Ein alarmierter Notarzt und mehrere Sanitäter mussten nicht tätig werden.

Mindestens drei parkende Autos wurden bei dem Unfall stark beschädigt.
Mindestens drei parkende Autos wurden bei dem Unfall stark beschädigt.  © Morris Pudwell

Die Feuerwehr richtete den Wagen schließlich wieder auf. Die Polizei ermittelt nun zu der Fahrerflucht und wie es zu dem folgenreichen Unfall kommen konnte.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0