Unfallflucht? Schwere Vorwürfe gegen Luna Schweiger!

Hamburg/Berlin – Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagmorgen in Berlin-Charlottenburg ereignet. Mit im Auto: Luna Schweiger (24), die älteste Tochter von Schauspieler Til Schweiger (57) - doch das ist noch nicht alles!

Ist Luna Schweiger (24) vom Unfallort geflüchtet?
Ist Luna Schweiger (24) vom Unfallort geflüchtet?  © Annette Riedl/dpa

Der Mercedes war gegen 7.15 Uhr in der Goebestraße aus der Kurve geflogen und mit voller Wucht gegen einen Laternenmast gekracht. Schwer beschädigt kam der Wagen im Bereich einer Haltestelle zum Stehen.

Dass seine Tochter in dem Unfallfahrzeug saß, hatte der Schauspieler gegenüber der Bild-Zeitung bestätigt: "Ja, Luna hatte einen Unfall. Sie liegt aber nicht im Krankenhaus. Wir haben kurz telefoniert. Es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Sie hat Schmerzen in der Schulter und glaubt, dass sie sich das Schlüsselbein gebrochen hat", erklärte er.

Auch die beiden weiteren Insassen, bei denen es sich laut Zeugen um einen Rapper (24) aus NRW und eine weitere männliche Person (26) handeln soll, seien nicht ernsthaft verletzt worden.

Berlin: Verfahren gegen Scholz' Staatssekretär: Berliner Staatsanwaltschaft übernimmt
Berlin Verfahren gegen Scholz' Staatssekretär: Berliner Staatsanwaltschaft übernimmt

Trotzdem droht der Promi-Tochter und ihren Begleitern nun großer Ärger!

Waren die drei Insassen betrunken?

Til Schweiger (57) bestätigte den Unfall seiner Tochter.
Til Schweiger (57) bestätigte den Unfall seiner Tochter.  © Jens Kalaene/dpa

Denn als Polizei und Feuerwehr an der Unfallstelle eintrafen, fehlte von den Fahrzeug-Insassen jede Spur. Alle drei sollen sich unerlaubt vom Unfallort entfernt haben.

Ein Taxifahrer erhob die schweren Vorwürfe. Anstatt die Polizei zu alarmieren und an der Unfallstelle zu bleiben, sollen die drei jungen Leute das Taxi angehalten und den Fahrer gebeten haben, sie mitzunehmen. Der weigerte sich jedoch, woraufhin sie getrennt den Ort des Geschehens verließen. Seinen Angaben zufolge hätte das Trio zudem einen alkoholisierten Eindruck gemacht.

Andere Zeugen hatten berichtet, dass der Mercedes bereits in der Kulmer Straße durch eine riskante Fahrweise aufgefallen sei, bevor der Fahrer in der Goebestraße versucht habe, um die Kurve zu driften.

Berlin: 56-Jähriger in Berlin-Pankow von Straßenbahn erfasst und getötet
Berlin 56-Jähriger in Berlin-Pankow von Straßenbahn erfasst und getötet

Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs. Wer mit Luna Schweiger unterwegs war und wer am Steuer des Wagens saß, ist bislang nicht bekannt.

Titelfoto: Annette Riedl/dpa

Mehr zum Thema Berlin Unfall: