Zwei Fußgängerinnen bei Autounfall verletzt: Raser ergreift die Flucht

Von Jutta Schütz

Berlin - Die Polizei sucht nach einem Autofahrer, der in Berlin-Charlottenburg zwei Fußgängerinnen verletzt hat und vom Unfallort floh.

Die Polizei fahndet nach dem Fahrer und seinem Beifahrer. (Symbolbild)
Die Polizei fahndet nach dem Fahrer und seinem Beifahrer. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Der Fahrer und sein Beifahrer konnten noch nicht ermittelt werden, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Vor dem Zwischenfall im Heilmannring soll der Unbekannte am Samstagabend in seinem Auto mit hoher Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Laut Polizei stieß er zunächst mit einem vor ihm fahrenden Wagen zusammen, der abbiegen wollte.

Dann prallte er gegen ein geparktes Auto, das dabei auf den Gehweg geschoben wurde und dort eine Fußgängerin erfasste. Die 42-Jährige wurde schwer verletzt, Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus.

Berlin: Scheiß drauf! Hundehaufen sorgt in Berlin-Marzahn für Ärger
Berlin Lokal Scheiß drauf! Hundehaufen sorgt in Berlin-Marzahn für Ärger

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Unbekannten noch gegen zwei weitere geparkte Fahrzeuge geschleudert.

Dabei lösten sich laut Polizei Autoteile, die durch die Luft flogen. Eine 32-jährige Fußgängerin wurde getroffen und leicht verletzt. Die Frau wurde ambulant behandelt.

Der Fahrer sei aus seinem Fahrzeug ausgestiegen und mit seinem Beifahrer davongerannt, hieß es. Es werde weiter nach den unbekannten Männern gefahndet.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Berlin Unfall: