Vor Neustart der Bundesliga: Union Berlin bezieht Trainingslager

Berlin - Der 1. FC Union Berlin wird sein Trainingslager vor dem Neustart der Fußball-Bundesliga am Samstag im niedersächsischen Barsinghausen beziehen.

Trainer Urs Fischer von Berlin kommt vor dem Spiel in das Stadion. (Archivbild)
Trainer Urs Fischer von Berlin kommt vor dem Spiel in das Stadion. (Archivbild)  © Sven Hoppe/dpa

Trainer Urs Fischer wird den Aufsteiger in der dortigen Sportschule sieben Tage unter Quarantäne-Bedingungen auf die erste Partie nach der Coronavirus-Unterbrechung gegen den FC Bayern München am 17. Mai (18.00 Uhr/Sky) vorbereiten.

Am Donnerstag trainierte das Team noch in den zuletzt üblichen Kleingruppen. Im Stadion an der Alten Försterei wurden unter anderem offensive Standardsituationen einstudiert. 

Mit der Genehmigung für das Teamtraining durch die Berliner Behörden werde in Kürze gerechnet, hieß es.

Präsident Dirk Zingler hatte vor der Übungseinheit eine Ansprache an die Mannschaft gehalten. 

"Ich habe deutlich gesagt, dass uns ein riesengroßer Vertrauensvorschuss gegeben wurde. Dieses Vertrauen muss jeder einzelne rechtfertigen", sagte der Club-Chef. 

"Ich bin dankbar, dass wir die Möglichkeit haben, unseren Spielbetrieb wieder aufzunehmen."

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0