Verletzter bei Wohnungsbrand in Berlin-Kreuzberg

Berlin - Bei einem Brand in einem siebengeschossigen Wohnhaus in Berlin-Kreuzberg ist ein Mensch verletzt worden.

Feuerwehrleute lösen die Verkleidung am Dach eines Hauses. Die Feuerwehr musste am Dienstagvormittag einen Wohnungsbrand in Berlin-Kreuzberg löschen.
Feuerwehrleute lösen die Verkleidung am Dach eines Hauses. Die Feuerwehr musste am Dienstagvormittag einen Wohnungsbrand in Berlin-Kreuzberg löschen.  © Christophe Gateau/dpa

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatten ihn die Einsatzkräfte am Dienstagvormittag aus seiner brennenden Wohnung in der Blücherstraße gerettet.

Zur Art der Verletzung konnte die Feuerwehr nichts sagen. Die anderen Bewohner des Hauses hatten sich selbst in Sicherheit gebracht.

Ein weiterer Mieter wurde von einem Notarzt behandelt, musste aber nicht ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr war mit rund 100 Einsatzkräften angerückt. Nach etwa zwei Stunden war das Feuer gelöscht.

Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar.

Die Berliner Feuerwehr informiert bei Twitter über den Brand in Berlin-Kreuzberg

Die Ursache des Feuers war zunächst noch unbekannt.

Titelfoto: Christophe Gateau/dpa

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0