Angeblich ausgebüxte Kuh "Alma" versetzt Autofahrer tagelang in Aufruhr

Wriezen - Eine vermeintlich ausgebüxte Kuh hat Autofahrer bei Wriezen (Landkreis Märkisch-Oderland) in Aufregung versetzt - dabei stand das Tier ordnungsgemäß auf einer Weide. 

Falscher Alarm in Brandenburg: Eine angeblich geflüchtete Kuh hielt Polizei und Autofahrer auf Trab. (Bildmontage)
Falscher Alarm in Brandenburg: Eine angeblich geflüchtete Kuh hielt Polizei und Autofahrer auf Trab. (Bildmontage)  © Sven Hoppe/dpa, Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa (Bildmontage)

Autofahrer hatten nur die schlecht sichtbare Umzäunung nicht wahrgenommen.

Wegen des Tieres hatte es nach den Angaben der Polizei vom Sonntag an der B167 in den vergangenen beiden Tagen mehrere Anrufe gegeben. 

Autofahrer hatten jeweils mitgeteilt, dass die Kuh aus einer Koppel geflüchtet sei und eine Gefahr für den Straßenverkehr darstelle. 

Die Polizei machte den Halter von Kuh "Alma" ausfindig. Eine Überprüfung vor Ort ergab, dass die Sorge, das Tier sei ausgebüxt, unbegründet war.

Die Kuh stand auf einer Weide, lediglich der Elektro-Zaun war nicht erkennbar.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa, Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0