30.000 Corona-Tests mitten im Zentrum: Er ist der fleißigste Nasenbohrer von Chemnitz

Chemnitz - Rico Herberger (41) ist der fleißigste Nasenbohrer von Chemnitz. In rund 30.000 Chemnitzer Nasen hat der freundliche Mann seine Wattestäbchen seit April schon gesteckt, denn Herberger arbeitet an der Corona-Teststation der Easy-Apotheke in der Straße der Nationen.

Rico Herberger (41) hat als Corona-Tester schon in rund 30.000 Nasen gebohrt - mit Wattestäbchen.
Rico Herberger (41) hat als Corona-Tester schon in rund 30.000 Nasen gebohrt - mit Wattestäbchen.  © Uwe Meinhold

Der Tester mit dem freundlichen Lächeln unter dem Gesichtsvisier ist längst stadtbekannt. Aber Herberger kennt auch seine Kunden: "Viele freuen sich, weil sie nach dem Test ihre Verwandten im Pflegeheim besuchen dürfen oder verreisen können. Andere sind ängstlich und zucken zurück, wenn ich am Fenster das Wattestäbchen hochhalte. Wieder andere schimpfen über die Tests, machen sie dann aber doch."

Der Weg von Rico Herberger zum Corona-Tester ist eher ungewöhnlich. Der gebürtige Lößnitzer jobbte schon auf dem Bau, war Mediengestalter und Fachinformatiker. Mit 33 holte er am Chemnitzer Abendgymnasium das Abitur nach und wollte sich seinen Traum vom Medizinstudium erfüllen.

Bisher hatte der Sachse erst einen Teil-Studienplatz in Göttingen, packte das erste Staatsexamen. Für den Herbst sucht Rico Herberger nach einem neuen Studienplatz, um Arzt zu werden.

Chemnitz: Kenianische Familie verprügelt: Staatsanwalt ermittelt gegen vier Polizisten
Chemnitz Crime Kenianische Familie verprügelt: Staatsanwalt ermittelt gegen vier Polizisten

Die Wartezeit überbrückt er im Test-Container. "HNO-Arzt will ich nicht werden", sagt der Nasen-Experte. "Aber die Arbeit hier schult medizinisch ungemein."

Die Teststelle der Easy-Apotheke in der Straße der Nationen ist täglich umlagert.
Die Teststelle der Easy-Apotheke in der Straße der Nationen ist täglich umlagert.  © Uwe Meinhold
Der Mann mit dem Gesichtsvisier: Rico Herberger bearbeitet einen Corona-Test.
Der Mann mit dem Gesichtsvisier: Rico Herberger bearbeitet einen Corona-Test.  © Uwe Meinhold
Drei Tropfen in den Tester - nach wenigen Sekunden ist klar, ob Corona-positiv oder -negativ.
Drei Tropfen in den Tester - nach wenigen Sekunden ist klar, ob Corona-positiv oder -negativ.  © Uwe Meinhold

Easy-Apothekerin Manon Knaak (46) ist hochzufrieden mit ihrem Corona-Tester: "Man sieht, dass er weiß, was er tut."

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz: