Bäume müssen Windrad weichen: Kahlschlag sorgt für Ärger in Dorfchemnitz

Dorfchemnitz - Helle Aufregung und Empörung herrschte am Montag in Voigtsdorf (Mittelsachsen)!

Conny Albert (37) harrte am Montag unter dem Ahorn aus und verhinderte so dessen Fällung.
Conny Albert (37) harrte am Montag unter dem Ahorn aus und verhinderte so dessen Fällung.  © Ralph Kunz

Um den Weg für die Windräder frei zu machen, mussten Jahrzehnte alte Bäume weichen. An einem Grundstück scheiterten die Männer mit den Sägen.

Conny Albert (37) hatte sich extra frei genommen, um den Ahorn vor seinem Grundstück zu retten.

Als die Baumfäller anrückten, stellte er sich so nah an den rund 80-jährigen Ahorn, dass eine gefahrlose Fällung nicht möglich war.

Chemnitz: Glückwunsch! Das Chemnitz Center wird heute 30 Jahre alt
Chemnitz Glückwunsch! Das Chemnitz Center wird heute 30 Jahre alt

"Es ist unfassbar, was hier passiert. Wäre der Transport über den Dörnthaler Weg gefahren, hätte kein Baum gefällt werden müssen", begründet er seine Aktion.

Der Firma blieb nichts anders übrig, als "nur" die Hälfte der Baumkrone zu entfernen. Insgesamt fielen am Montag in Voigtsdorf sieben große Bäume.

Laut Landratsamt Mittelsachsen lägen die Baumfällungen "im überwiegend öffentlichen Interesse" und es habe keine alternative Route gegeben.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz: