Biker auf A4 in Mittelsachsen von Audi abgedrängt und schwer verletzt: Fahrer haut einfach ab

Striegistal - Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstag auf der A4 bei Striegistal (Landkreis Mittelsachsen) in Richtung Dresden. Dabei soll ein bisher unbekannter Fahrer nicht ganz unschuldig sein.

Ein 63-Jähriger musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. (Symbolbild)
Ein 63-Jähriger musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. (Symbolbild)  © DPA

Am Donnerstagabend befuhr auf der A4 in Richtung Dresden ein 63-jähriger Motorradfahrer die linke Fahrspur.

"Ungefähr zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Berbersdorf überholte ein bisher unbekannter, schwarzer Audi das Motorrad rechts und scherte vor diesem wieder nach links ein", teilte die Polizei mit.

Bei diesem Wiedereinscheren drängte der Audi den Biker offenbar ab, wodurch der 63-Jährige mit der Mittelleitplanke kollidierte und stürzte.

Chemnitz: Mehr Wohnungen für weniger Mieter: Chemnitz baut den Leerstand aus
Chemnitz Lokal Mehr Wohnungen für weniger Mieter: Chemnitz baut den Leerstand aus

Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Einen Zusammenstoß zwischen dem Audi und der Suzuki gab es nicht. An dem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Der unbekannte Audi, der ein polnisches Kennzeichen gehabt haben soll, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Kurz nachdem der Biker stürzte, musste ihm ein nachfolgender Renault-Kleinbus ausweichen. Der 31-jährige Fahrer des Renault streifte dabei einen VW. Die 26-jährige Fahrerin und der Renault-Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Beobachtungen zu diesem Geschehen gemacht haben und Angaben zum unbekannten Audi und/oder dessen Fahrer/in machen können. Unter Telefon 0371/87400 werden Hinweise bei der Chemnitzer Autobahnpolizei entgegengenommen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Chemnitz: