Jetzt schon? Sachsens erster Weihnachtsmarkt eröffnet heute

Burgstädt - Schon am Freitag, 96 Tage vor Weihnachten, beginnt in Burgstädt (Landkreis Mittelsachsen) der Fest-Countdown. Der Satire-Weihnachtsmarkt ist der wohl früheste Weihnachtsmarkt in Sachsen.

Dorit Türpe (44) und Jürgen Hoffmann (60) schmücken den Tannenbaum vom vergangenen Jahr für den Satire-Weihnachtsmarkt.
Dorit Türpe (44) und Jürgen Hoffmann (60) schmücken den Tannenbaum vom vergangenen Jahr für den Satire-Weihnachtsmarkt.  © Maik Börner

Apotheker Jürgen Hoffmann (60) nimmt den Konsumrausch auf die Schippe und trägt dick auf: "Ich bin jetzt eher in Weihnachtsstimmung als Ende Dezember. Ich lebe ohne Stress meine Ideen aus", sagt er. 

Ab 18 Uhr zaubern Glüh- und Sommerweine Farbe auf die Wangen. Dazu gibt es Speckfettbemmen und Roster. Am Samstag ab 14 Uhr locken die Stände mit Tees, Pfefferkuchen, Kunst und dem wahrscheinlich kleinsten Lebkuchen-Hexenhäuschen der Welt. "Stilecht" reicht er dazu Weihnachtsburger vom Grill. 

Für Kurzweil gibt es das Glücksrad "Bieramide", Stollenanschnitt und Weihnachtslieder. Kinder bespaßen sich bei Enten-Angeln, Schneeball-Zielwerfen und Wunschzettel-Briefkasten.

Für Advents-Feeling gibt es Weihnachtsmotive für den Mund-Nasen-Schutz oder leuchtende Masken. Leuchten sollen auch ein "unangemeldetes Feuerwerk" und Kinderaugen.

Standgebühren und Trinkgelder werden an den Kindergarten "Pusteblume" Burgstädt gespendet.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0