Hut ab! 16-jährige Chemnitzerin engagiert sich für Bedürftige

Chemnitz - Die Chemnitzer Schülerin Janice Schmelzer (16) setzt sich seit Ende 2017 für die Bedürfnisse Obdachloser ein, hat rund 2500 Euro an Spendengütern gesammelt und in Chemnitz verteilt. Jetzt bekam sie für ihr Hilfsprojekt Masken und Schutzanzüge geschenkt.

Schutzanzüge und Masken für Pfleger und Obdachlose: FDP-Politiker Frank Müller-Rosentritt (38) überraschte Janice Schmelzer (16) mit der Spende.
Schutzanzüge und Masken für Pfleger und Obdachlose: FDP-Politiker Frank Müller-Rosentritt (38) überraschte Janice Schmelzer (16) mit der Spende.  © Kristin Schmidt

FDP-Stadtrat Frank Müller-Rosentritt (38, FDP) verdoppelte das bisherige Spendenvolumen auf einen Schlag mit 100 Schutzanzügen und 1000 Gesichtsmasken - ein Geschenk aus Taiwan, das er nach eigener Aussage "mit guten Beziehungen" an Land gezogen hat. "Unter Freunden hilft man sich in Krisenzeiten." 

Janice Schmelzer, die während des Lockdowns Schwierigkeiten hatte, Spenden zu bekommen. motiviert diese Hilfe nur noch mehr: "Ich lasse mich nicht entmutigen, diese Spendenarbeit ist mein Herzensprojekt." 

Mit den Schutzkitteln möchte sie die Arbeit mit Keimpatienten im Seniorenzentrum Küchwald unterstützen.

"Die Masken gehen ins Obdachlosen-Wohnprojekt Heinrich-Schütz-Straße und an die Haltestelle." 

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0