Mega-Baustelle in Chemnitz: Bis Juli 2021 droht hier Umleitungs- und Stau-Chaos!

Chemnitz - Achtung, das Verkehrsdreieck Bahnhof-/ Brücken-/Augustusburger Straße wird ab Februar zur Mega-Baustelle!

Die Kreuzung vor dem Archäologiemuseum "smac" wird ab Februar komplett saniert.
Die Kreuzung vor dem Archäologiemuseum "smac" wird ab Februar komplett saniert.  © Sven Gleisberg

Mehr als ein Jahr lang müssen Auotfahrer mit Staus und Umleitungen rechnen bzw. werden Haltestellen zeitweise verlegt bzw. können nicht bedient werden. Erst im Juli 2021 soll die umfangreiche Erneuerung der Groß-Kreuzung beendet sein.

David Joram (45) von der CVAG erklärt: "Uns macht das auch keinen Spaß, aber die Sanierung ist zwingend notwendig." Das letzte Mal wurde vor 20 Jahren an der Kreuzung gebaut, jetzt muss sie von Grund auf erneuert werden." Die Haltestellen "Stefan-Heym-Platz" und "eins energie sachsen" werden barrierefrei gemacht. Zudem entstehen neue Gleise, Ampeln, Stromleitungen und Abwasserrohre. Zwölf Bäume müssen für die Arbeiten gefällt werden, dafür werden 60 neue gepflanzt.

Vor allem Autofahrer müssen sich auf erhebliche Einschränkungen einstellen. Projektleiter Torsten Haugk (CVAG) erklärt: "Einzelne Fahrspuren werden gesperrt. Eine Umleitung wird über die Zschopauer Straße, den Park der Opfer des Faschismus bis hin zur Augustusburger Straße führen."

Chemnitz: Mein Baum für Sachsen: MP Kretschmer pflanzt mit Unterstützung 300 Eichen
Chemnitz Mein Baum für Sachsen: MP Kretschmer pflanzt mit Unterstützung 300 Eichen

Auch für Bus und Bahn ergeben sich erhebliche Änderungen: "Sobald sich die Fahrpläne der CVAG aufgrund der Baustelle ändern, werden wir das auf unserer Webseite bekannt geben", versicherte CVAG-Sprecher Stefan Tschök (62). Immerhin: Die Straßenbahnen sollen Ende November dieses Jahres wieder normal fahren können.

Das Ende der Riesen-Baustelle ist für Juli 2021 anvisiert. Insgesamt kostet die Sanierung zehn Millionen Euro, mehr als die Hälfte davon sind Fördermittel.

Je nach Bauphase kommen unterschiedliche Einschränkungen auf Bus und Bahn zu.
Je nach Bauphase kommen unterschiedliche Einschränkungen auf Bus und Bahn zu.  © Sven Gleisberg
David Joram (45, CVAG) versicherte, dass es allerhöchste Zeit für die Sanierung des Gleisdreiecks sei.
David Joram (45, CVAG) versicherte, dass es allerhöchste Zeit für die Sanierung des Gleisdreiecks sei.  © Uwe Meinhold
Projektleiter Torsten Haugk ist optimistisch, dass das Riesen-Vorhaben bis Juli 2021 zu schaffen ist.
Projektleiter Torsten Haugk ist optimistisch, dass das Riesen-Vorhaben bis Juli 2021 zu schaffen ist.  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz: