Erneuerung für zwei Millionen Euro: B173 wird zur Langzeit-Baustelle

Chemnitz - Ab Montag wird es für Autofahrer auf der B173 östlich von Chemnitz eng: Die Bundesstraße wird zwischen Ortsausgang Chemnitz bis Niederwiesa (Abzweig S238) erneuert.

Die B173 zwischen Chemnitz und Niederwiesa wird erneuert.
Die B173 zwischen Chemnitz und Niederwiesa wird erneuert.  ©  Maksym Dragunov/ 123 RF

Wie das Landesamt für Straßenbau- und Verkehr mitteilt, wird die Asphaltdeck- und Asphaltbindeschicht sowie in Teilabschnitten auch die Asphalttragschicht erneuert.

"Zudem werden Bankett- und Mittelstreifen neu hergestellt und Entwässerungsmulden sowie schadhafte Entwässerungsanlage instand gesetzt. Zuletzt erfolgt noch die Erneuerung der Beschilderung und Fahrbahnmarkierung, abschnittsweise auch der Leitplanken", so das Amt.

In Richtung Flöha wird die B173 bis Ende April gesperrt, die Gegenseite (Richtung Chemnitz) wird ab 4. Mai gebaut, bis voraussichtlich 1. Juli.

Während des ersten Bauabschnitts wird der Verkehr nach Flöha über die Chemnitzer Richtungsfahrbahn umgeleitet.

Im zweiten Bauabschnitt wird es ebenso werden, nur über die Flöhaer Richtungsbahn.

Die Baukosten liegen bei insgesamt rund zwei Millionen Euro.

Titelfoto: Maksym Dragunov/ 123 RF

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0