Hauptbahnhof Chemnitz: 25-Jähriger leistet Widerstand gegen Polizisten

Chemnitz - Am Donnerstagabend hat ein 25-Jähriger am Hauptbahnhof Chemnitz erheblichen Widerstand gegen einen Beamten geleistet und ihn angegriffen.

Der Mann griff einen Beamten an und leistete Widerstand. (Symbolbild)
Der Mann griff einen Beamten an und leistete Widerstand. (Symbolbild)  © 123R/foottoo

Vorausgegangen war eine gewöhnliche Ticketkontrolle des 25-Jährigen in einem Zug der Regionalbahn von Dresden nach Chemnitz. Doch weil der Fahrgast kein gültiges Ticket vorzeigen konnte, bat eine Zugbegleiterin gegen 22.50 Uhr Beamte der Bundespolizei am Chemnitzer Hauptbahnhof um Unterstützung, um die Identität der Person ermitteln zu können.

Da eine Identitätsfeststellung des Mannes vor Ort jedoch nicht möglich war, wurde dieser mit zur Dienststelle genommen.

Auf der Dienststelle wurde der 25-Jährige zur Eigensicherung und zum Auffinden möglicher Identitätspapiere durchsucht. Dabei versuchte der Tschad, einen Beamten mit der Faust ins Gesicht zu schlagen, was dieser jedoch erfolgreich abwehrte.

Chemnitz: Christopher Street Day: So läuft der Tag in Chemnitz ab
Chemnitz Kultur & Leute Christopher Street Day: So läuft der Tag in Chemnitz ab

Im Weiteren verhielt sich der 25-Jährige sehr aggressiv, leistete erheblichen Widerstand und bespuckte die Beamten. Aufgrund dessen erfolgte die vorläufige Festnahme. Die Beamten wurden nicht verletzt.

Eine Recherche in den polizeilichen Systemen ergab, dass der 25-jährige Tschad bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist, unter anderem wegen Erschleichens von Leistungen, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wird der 25-Jährige am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Zudem erfolgen weitere Anzeigen wegen Erschleichens von Leistungen, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und tätlichen Angriffs.

Titelfoto: 123R/foottoo

Mehr zum Thema Chemnitz: