Schraube locker? Neue Fahrrad-Mini-Werkstatt in Chemnitz

Chemnitz - Im Heckertgebiet bleibt bei Radfahrern ab sofort keine Schraube mehr locker. Am Bolzplatz an der Wilhelm-Firl-Straße können Kinder, Jugendliche und Erwachsene an einer neuen Reparaturstation ihren Drahtesel eigenhändig auf Vordermann bringen.

Über einen QR-Code können Reparaturanleitungen auf das Smartphone geholt werden.
Über einen QR-Code können Reparaturanleitungen auf das Smartphone geholt werden.  © Sven Gleisberg

"Wir erleben immer wieder, wie Kinder mit Fahrrädern unterwegs sind, die nicht betriebssicher sind", erklärt Ralf-Peter Werner (56), Vorsitzender des Vereins Aufatmen-Vineyard, wie die Idee für die Errichtung der Anlage entstand.

"Inspiriert wurden wir von der Reparaturstation auf dem Brühl. An der Anlage können alle gängigen Grundreparaturen durchgeführt werden." 

Dazu hängen unter anderem Maul- und Sechskantschlüssel sowie Schraubendreher diebstahlsicher an Stahlseilen bereit. Über einen QR-Code gibt es Reparaturanleitungen - allerdings nur auf Englisch. 

"Herzstück ist eine Luftpumpe für alle gängigen Ventile", so Werner.

Die Werkzeuge sind mit Stahlseilen an der neuen Anlage befestigt.
Die Werkzeuge sind mit Stahlseilen an der neuen Anlage befestigt.  © Sven Gleisberg
Ralf-Peter Werner (56) vom Verein Aufatmen-Vineyard Chemnitz pumpt ein Rad an der neuen Reparaturstation auf.
Ralf-Peter Werner (56) vom Verein Aufatmen-Vineyard Chemnitz pumpt ein Rad an der neuen Reparaturstation auf.  © Sven Gleisberg

Die Mini-Werkstatt kostete 3000 Euro. Finanziert wurde das Projekt durch Fördermittel von Bund und Land. 

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0