Dieses Chemnitzer Hundeturnier lockt Herrchen aus ganz Deutschland

Chemnitz - Sitz! Lauf! Spring! Der HSV Chemnitz-Borna testet am 17. und 18. Oktober das Können von Hunden und ihren Besitzern. Bei den Wettkämpfen zum Turnierhundesport und der "Rally Obedience" erwartet der Verein erstmals Herrchen und Frauchen aus ganz Deutschland.

Ines Krause (59) trainiert mit Hund Charly für das Turnierwochenende.
Ines Krause (59) trainiert mit Hund Charly für das Turnierwochenende.  © Jan Härtel

"Meistens finden solche Turniere regional statt. Dieses Jahr haben wir durch Corona auch Starter aus Sachsen-Anhalt, Bayern oder Brandenburg, da dort Qualifikationen für höhere Wettbewerbe ausfielen", weiß Vereinsvorsitzende Cornelia Seidel (43).

Am Samstag messen sich die Teilnehmer beim Turnierhundesport. 

"Das ist Leichtathletik mit Hund. Es gibt Geländeläufe, Hindernisparcours oder Slaloms", erklärt Seidel. Hier geht es auch um die beste Zeit. 

Anders bei der Sportart Rally Obedience am Sonntag. 

"Das ist eine neuere Sportart mit einem festgelegten Parcours. Auf Schildern stehen verschiedene Aufgaben. Zum Beispiel muss der Hund Sitz machen sowie kleinere Hürden überwinden. Wertungsrichter bewerten, wie sauber das Tier die Aufgaben ausführt."

Zuschauer können das kostenlose Spektakel in der Friedrich-Schlöffel-Straße jeweils ab circa 9 Uhr ansehen.

Cornelia Seidel (43) vom HSV Chemnitz-Borna freut sich auf die Wettkämpfe.
Cornelia Seidel (43) vom HSV Chemnitz-Borna freut sich auf die Wettkämpfe.  © Uwe Meinhold
Lilith Wolf (18) und ihr Hund "Crazy In Love" überwinden lässig eine Hürde.
Lilith Wolf (18) und ihr Hund "Crazy In Love" überwinden lässig eine Hürde.  © Jan Härtel

Kurzfristig Entschlossene dürfen sich bei Cornelia Seidel (Tel.: 0174/3139280) noch für eine Turnierteilnahme (Startgebühr/Team: 15 Euro) melden. Voraussetzungen: Hund mindestens 15 Monate alt, gültige Tollwutimpfung und Haftpflichtversicherung.

Titelfoto: Jan Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0