Trotz Strick-Protesten: Kahlschlag am Klinikum Chemnitz

Chemnitz - Das geht Umweltschützern zu Herzen! Arbeiter sägten am Vormittag die alten Eichen zwischen den Gebäuden ab. Hier will das Klinikum Chemnitz demnächst für rund 60 Millionen Euro ein neues Haus 7 errichten - als neues kardiologisches Zentrum.

Baumfällung am Küchwald-Klinikum: Mitarbeiter und die Grünen protestieren.
Baumfällung am Küchwald-Klinikum: Mitarbeiter und die Grünen protestieren.  © privat

Gegen die Baumfällungen hatten zuletzt Mitarbeiter protestiert, indem sie Schals gehäkelt und um die Stämme gewickelt hatten. Doch die Fällung stoppte die Aktion nicht.

Grünen-Sprecher Thorge Babbe (32) erlebte die Baumfällungen vor Ort mit: "Viele Ärzte und Pfleger*innen waren sauer." Unter den gefällten Bäumen war auch eine vermutlich gut 100 Jahre alte Eiche.

Das macht Thorge Babbe wütend: "Warum wurde dieser wertvolle Baum nicht in den Neubau integriert? Dazu werden wir Grünen das Klinikum und dessen Aufsichtsrat Sven Schulze befragen."

Für die Grünen die zweite zweifelhafte Baumfällung in Chemnitz - nach dem Parkplatz am Tietz.

Die Partei drängt auf eine baumfreundliche Bauplanung. Babbe: "Bei jedem Plan muss zu Beginn gefragt werden: Wie können wir Bäume erhalten?"

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0