Chemnitz: Kunstschau auf 50 Citylights

Chemnitz - Eine Kunstgalerie unter freiem Himmel plant die Stadt als Alternative zu geschlossenen Museen und als Projekt für die Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2025.

Jenny Zichner vom Bewerbungteam Kulturhauptstadt zeigt eine Werbefläche in der Straße der Nationen, die ab Ende Mai zum Ausstellungsrahmen für Kunst wird.
Jenny Zichner vom Bewerbungteam Kulturhauptstadt zeigt eine Werbefläche in der Straße der Nationen, die ab Ende Mai zum Ausstellungsrahmen für Kunst wird.  © Ralph Kunz

Künstler können dafür bis 29. April Bilder, Grafiken, Fotos oder Comics einreichen. Eine Jury wählt 50 Motive aus.

Sie werden ab Ende Mai auf Citylight-Plakaten in der ganzen Stadt zu sehen sein. "Bisher haben wir 28 Einreichungen erhalten. Auch Laien dürfen sich bewerben", sagt Jenny Zichner vom Bewerbungsteam Kulturhauptstadt.

Die kreative Idee wurde aus der Not geboren: "Spazierengehen ist neben Radfahren und Joggen derzeit die angesagte Freizeitbeschäftigung. Wir wollen Menschen dafür begeistern, Kunst-Spaziergänge zu machen und die Vielfalt der hiesigen Kunst-Szene wahrzunehmen."

An jedem Plakat wird es einen QR-Code geben, der zu einer Webseite führt, die Künstler und Kunstwerke vorstellt.

Die ausgestellten Arbeiten werden mit Preisen bis zu 1500 Euro prämiert.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0