Linke fordern: Alleinerziehende in Kitas bevorzugen

Freiberg - Vorrang für Alleinerziehende! Das fordert die Linken-Landtagsabgeordnete Marika Tändler-Walenta (37) aus Mittelsachsen für die geplanten Kita-Öffnungen.

Kindergärten sollen zuerst für Alleinerziehende wieder öffnen, sagen die Linken in Mittelsachsen.
Kindergärten sollen zuerst für Alleinerziehende wieder öffnen, sagen die Linken in Mittelsachsen.  © Monika Skolimowska/dpa

Falls die Kindergärten in Sachsen ab 15. Februar wieder stufenweise aufmachen, sollten Kinder von Alleinerziehenden bevorzugt behandelt werden.

Denn: "Dieser Personenkreis ist von der Corona-Pandemie besonders hart betroffen", sagt Marika Tändler-Walenta.

Alleinerziehende seien häufig von Armut bedroht.

Hinzu kämen die oft beengten Wohnverhältnisse, unter denen Alleinerziehende und ihre Kinder litten.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz: