Nach jahrelangem Kampf ist der Schloßteich-Pavillon endlich saniert

Chemnitz - Der Kampf hat viele Jahre gedauert. Am Donnerstag fand er einen krönenden Abschluss: Mit einem Konzert der Hochbauamts-Band "Copy 'n' Paste" feierte die Stadt die Wiedereröffnung des sanierten Musikpavillons auf der Schloßteichinsel. 580.000 Euro ließ die Verwaltung dafür springen.

Der Wandelgang am Pavillon: Hier gibt es ein WC und eine kleine Küche.
Der Wandelgang am Pavillon: Hier gibt es ein WC und eine kleine Küche.  © Uwe Meinhold

1954 vom Architekten Rudolf Weiser geplant und 1959 mit einem Wandbild des Künstlers Gerhard Klampäckel eröffnet, war der Pavillon viele Jahre lang beliebter Treff für die Chemnitzer. 

Doch nach der Wende verfiel das Gebäude: Ein Ort der Tristesse, zum Faulen verdammt. 

Ein Jahr später nahmen zwei Bürger das Schicksal selbst in die Hand. Ronny Uhlig (45) und Hendrik Gransee (37) sammelten 5000 Unterschriften und 17.000 Euro Spendengeld für die Sanierung. Ende 2014 beschloss der Stadtrat die Sanierung.

Stadtbaurat Michael Stötzer (47, Grüne) bedankte sich für das Engagement: "Wir haben hier ein Stück Lebensqualität geschaffen. 

Jeder kann den Pavillon für Veranstaltungen mieten - inklusive WC und Küche im Wandelgang. Schlüssel gibt es beim Grünflächenamt." 

Während Ronny Uhlig den fehlenden Graffiti-Schutzanstrich bemängelt, sind die Stadträte reif für die (Schloßteich-) Insel. 

Maik Otto (43, SPD): "Ich habe die Bürgerinitiative unterstützt. Mein Traum ist, dass dort Hochzeiten stattfinden." 

Dieses Luftbild zeigt die idyllische Lage des Pavillons auf der Schloßteichinsel.
Dieses Luftbild zeigt die idyllische Lage des Pavillons auf der Schloßteichinsel.  © Uwe Meinhold
Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) weihte den sanierten Pavillon vor dem Gemälde des Künstlers Gerhard Klampäckel ein.
Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) weihte den sanierten Pavillon vor dem Gemälde des Künstlers Gerhard Klampäckel ein.  © Uwe Meinhold
Beliebter Ausflugsort: Dieses Repro zeigt ein gut besuchtes Konzert am Pavillon in den 60-er Jahren.
Beliebter Ausflugsort: Dieses Repro zeigt ein gut besuchtes Konzert am Pavillon in den 60-er Jahren.  © Repro: Uwe Meinhold

Michael Specht (34, CDU) nannte den Pavillon "eine tolle Sache", Nico Köhler (43, AfD) lobte den "Bürgersinn" und Christin Furtenbacher (35, Grüne) freut sich "auf viele Feste von Bürgern und Vereinen".

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0