Chemnitz: Mutmaßliche Blitzer-Schmiererin (21) erneut beim Zündeln erwischt

Chemnitz - Was geht nur in dieser Frau vor? In der Nacht von Montag auf Dienstag setzte offenbar eine 21-Jährige in Chemnitz Helbersdorf einen Container in Brand. Die Frau ist keine Unbekannte. Sie zündelte bereits mehrmals in der Stadt, soll auch etliche Blitzer beschmiert haben.

Im Dezember vergangenen Jahres brannten mehrere Mülltonnen in der Chopinstraße. Die Polizei schnappte damals Tatverdächtige (20). Dieselbe Frau soll nun wieder gezündelt haben - diesmal in Helbersdorf. (Archivbild)
Im Dezember vergangenen Jahres brannten mehrere Mülltonnen in der Chopinstraße. Die Polizei schnappte damals Tatverdächtige (20). Dieselbe Frau soll nun wieder gezündelt haben - diesmal in Helbersdorf. (Archivbild)  © Haertelpress

Gegen 3.25 Uhr hatten Polizeibeamte den brennenden Container in der Stollberger Straße bemerkt. Als sich die Beamten dem Brandort näherten, flüchtete eine Frau aus einem angrenzenden Gebüsch.

Lange dauerte die Flucht jedoch nicht - die Beamten konnten die mutmaßliche Brandstifterin schnell schnappen und vorläufig festnehmen. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten währenddessen das Feuer.

Auf dem Polizeirevier stellte sich heraus, dass die 21-jährige Deutsche offenbar auch für weitere Container- und Mülltonnenbrände in Chemnitz verantwortlich war. Im Dezember vergangenen Jahres war die junge Frau entsprechend bereits festgenommen worden (TAG24 berichtete).

CDU-Chef hält Brandrede gegen Chemnitzer Stadtverwaltung
Chemnitz Politik CDU-Chef hält Brandrede gegen Chemnitzer Stadtverwaltung

Damals stand sie im Verdacht, im Chemnitzer Stadtteil Kappel und auf dem Kaßberg mehrere Müllcontainer angezündet zu haben.

Auch soll die Chemnitzerin für etliche Farb-Attacken auf Blitzer verantwortlich sein (TAG24 berichtete). Eine Sprecherin der Polizei bestätigt: "Es handelt sich um dieselbe Verdächtige."

Mehrere Blitzer wurden in Chemnitz beschmiert. Unter Verdacht steht eine Chemnitzerin (21) (Archivbild).
Mehrere Blitzer wurden in Chemnitz beschmiert. Unter Verdacht steht eine Chemnitzerin (21) (Archivbild).  © Haertelpress

Zündlerin wieder auf freiem Fuß

Im Knast landete die 21-Jährige allerdings nicht: "Nach Weisung der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde die Tatverdächtige am Dienstagvormittag aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen", so die Polizei.

Die Zündlerin befindet sich also wieder auf freiem Fuß! Einen Haftbefehl konnte offenbar nicht erlassen werden. "Wenn keine Fluchtgefahr oder eine Verdunklungsgefahr besteht, wird auch kein Haftbefehl erlassen", so die Chemnitzer Oberstaatsanwältin Ingrid Burghart gegenüber TAG24.

Gegen die Frau wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Sie muss mit einer empfindlichen Geld- oder Freiheitsstrafe rechnen.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz: