Bis zu 1000 Euro Strafe: Rathaus plant Rauchverbot in Stadt-Parks

Chemnitz - Kein Qualm im Grün! Ab einer Waldbrand-Gefahrenstufe von 4 soll das Rauchen auf städtischen Grünflächen verboten werden. Über eine entsprechende Satzung wird bei der nächsten Stadtratssitzung am 16. Dezember entschieden.

Bei extremer Trockenheit reicht es, wenn ein Funke überspringt - schon ist die Katastrophe da.
Bei extremer Trockenheit reicht es, wenn ein Funke überspringt - schon ist die Katastrophe da.  © Kristin Schmidt

Betroffene Gebiete gibt es im Stadtgebiet rund 400. Dazu zählen auch Areale wie der Konkordia- und Stadthallenpark, der Thomas-Mann- und Theodor-Körner-Platz sowie der Küchwald und die Waldfläche am Jagdschänkenbad.

Waldbrandgefahren herrschen in Sachsen mittlerweile über die ganze Saison von März bis September hinweg.

Schon Anfang April war Chemnitz auf Gefahrenstufe 3. Mitte desselben Monats kam es im Stadtteil Adelsberg zu einem Waldbrand auf 200 x 200 Metern Fläche.

Chemnitz: Eröffnung! Alter Bahnhof in Chemnitz wird zum neuen Treffpunkt für Harley-Fans
Chemnitz Kultur & Leute Eröffnung! Alter Bahnhof in Chemnitz wird zum neuen Treffpunkt für Harley-Fans

Auch im Stadtwald brannte es in den vergangenen Jahren immer wieder. In diesem Jahr kletterte die Waldbrandgefahr bis August in ganz Westsachsen auf Stufe 4 - im Norden sogar auf die Höchststufe 5.

Laut Stadt sei in den heißen Phasen mit verstärkten Kontrollen zu rechnen.

Herrschen Waldbrandstufen 4 oder 5, gilt auf den rund 400 Chemnitzer Grünflächen womöglich bald: Rauchverbot!
Herrschen Waldbrandstufen 4 oder 5, gilt auf den rund 400 Chemnitzer Grünflächen womöglich bald: Rauchverbot!  © Kristin Schmidt
Glimmstängel sind nicht nur schlecht für die Gesundheit. Auch der Umwelt schaden sie.
Glimmstängel sind nicht nur schlecht für die Gesundheit. Auch der Umwelt schaden sie.  © Kristin Schmidt

Ordnungswidrigkeiten gegen die Grünanlagensatzung können mit bis zu 1000 Euro Bußgeld geahndet werden.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz: