Sanierung geht voran: In diesem Haus wuchs Karl Schmidt-Rottluff auf

Chemnitz - Das Klappern der Mühle gehörte zur Kindheit des größten Chemnitzer Künstlers: Karl Schmidt-Rottluff (1884-1976). Vor zwei Jahren begann ein Verein mit dem Ausbau des Elternhauses zum Kulturzentrum, restaurierte die alte Mühlentechnik.

Damit die Mühle wieder anlaufen kann, legt Gottfried Schumann (63) einen Lederriemen für den Antrieb der Körnerquetsche auf.
Damit die Mühle wieder anlaufen kann, legt Gottfried Schumann (63) einen Lederriemen für den Antrieb der Körnerquetsche auf.  © Detlev Müller

Der Expressionist wuchs als Müllerssohn zwischen mehlbestäubten Walzenstühlen, rotierenden Transmissionsriemen und einem Labyrinth hölzerner Rohrleitungen auf.

Mühlenbauer Gottfried Schumann (63) aus Mulda setzte die vor Jahren ausgebauten historischen Teile nun wieder zusammen. "Ab 24. April soll die Anlage zu Demonstrationszwecken wieder funktionsfähig sein." Premiere ist am Tag des offenen Denkmals im September.

Die alte Mühlentechnik durchzieht alle Stockwerke. Im ersten Stock wohnte die Familie. Hier zieren Reste alter Schablonen- und Walzenmuster die Wände. "Auch sie werden restauriert, um einen Eindruck der Wohnsituation zu erhalten", sagt Fördervereins-Chefin Brigitte Pfüller (65). 

"Hier sollen Veranstaltungen und Vorträge stattfinden."

Rund 250.000 Euro hat der Verein bisher aus Fördermitteln und Spenden in die Sanierung gesteckt. "Etwa die Hälfte dessen, was wir insgesamt benötigen." Vereins-Chefin ist optimistisch, dass dies bis 2025 gelingt. "Das Haus ist ein Schatz für Kunstinteressierte und hat das Zeug dazu, internationales Publikum anzuziehen."

Äußerlich ist die Mühle in Rottluff schon ein Schmuckstück.
Äußerlich ist die Mühle in Rottluff schon ein Schmuckstück.  © Detlev Müller

Die Unterstützung der Stadt scheint sicher: Ein Kapitel im Bewerbungsbuch von Chemnitz als Kulturhauptstadt 2025 ist für die Rottluffer Mühle und ihren weltberühmten Sohn reserviert. 

Titelfoto: Detlev Müller

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0