Chemnitz: Schulen, Gastronomie, Einzelhandel: Was ab wann wieder öffnen könnte

Chemnitz - Die Inzidenz in Chemnitz sinkt - damit steigt die Hoffnung auf baldige Lockerungen. Sollte der Inzidenzwert weiter niedrig bleiben, könnte sich die Stadt ab Freitag wieder locker machen!

Ab Freitag könnte es in Chemnitz endlich wieder Präsenzunterricht geben. Voraussetzung: Die Inzidenz muss weiter unter 165 liegen (Symbolbild).
Ab Freitag könnte es in Chemnitz endlich wieder Präsenzunterricht geben. Voraussetzung: Die Inzidenz muss weiter unter 165 liegen (Symbolbild).  © dpa/Felix Kästle

Seit vier aufeinanderfolgenden Tagen liegt die Inzidenz in der Stadt unter dem kritischen Wert von 165. Sollte dies am morgigen Mittwoch auch so sein, bekommen die Chemnitzer ab Freitag ein Stück Normalität zurück.

Diese Regelungen würden dann in Kraft treten:

SCHULEN, KITAS, HORTE: Öffnen alle wieder - allerdings mit Einschränkungen. Schulen müssten das sogenannte Wechselmodell anwenden, Kitas befinden sich im eingeschränkten Regelbetrieb und der Hortbetrieb erfolgt in festen Gruppen.

Chemnitz: Chemnitz: Exhibitionist an Spielplatz geschnappt
Chemnitz Crime Chemnitz: Exhibitionist an Spielplatz geschnappt

EINZELHANDEL: Darf "Click & Meet" anbieten. Bedeutet: Shoppen mit Terminvereinbarung und einem negativen Corona-Test ist wieder möglich.

FREIZEIT: Freizeit- und Spielanlagen werden geöffnet. Auch Einzelunterricht in Kunst- und Musikschulen ist wieder erlaubt.

Wichtig: Die Regelungen treten nur in Kraft, wenn die Inzidenz am morgigen Mittwoch weiter unter der magischen 165er- bzw. 150er-Grenze liegt. Angesichts der aktuellen Inzidenz von 95,8 (Stand: 18. Mai) sind die Lockerungen allerdings zum Greifen nah.

Ab Freitag könnte der Einzelhandel in Chemnitz wieder "Click & Meet" anbieten.
Ab Freitag könnte der Einzelhandel in Chemnitz wieder "Click & Meet" anbieten.  © Kristin Schmidt

Gastronomie könnte ab Pfingstmontag öffnen

Noch sind die Stühle zugeklappt. Doch schon ab Montag könnte die Gastronomie im Außenbereich wieder öffnen.
Noch sind die Stühle zugeklappt. Doch schon ab Montag könnte die Gastronomie im Außenbereich wieder öffnen.  © Kristin Schmidt

Sollte die Inzidenz bis zum Samstag (22. Mai) weiterhin unter der 100er-Marke bleiben, treten ab Pfingstmontag (24. Mai), weitere Lockerungen in Kraft:

GASTRONOMIE: Darf im Außenbereich mit Kontaktnachverfolgung öffnen. Sollten mehrere Haushalte an einem Tisch sitzen, ist ein negativer Corona-Test Pflicht.

FREIZEIT: Kinos, Museen und andere Kultureinrichtungen können wieder Besucher begrüßen. Auch hier ist ein negativer Corona-Test Pflicht. Sport ist wieder in Gruppen von bis zu 20 Minderjährigen im Außenbereich erlaubt. Auch Fitnessstudios dürfen unter Auflagen wieder öffnen.

SCHULEN: In Grund- und Förderschulen sowie Kitas und Horten kann wieder eingeschränkter Regelbetrieb stattfinden. Alle anderen Klassen – außer Abschlussjahrgänge – werden weiterhin im Wechselmodell unterrichtet.

Ab Pfingstmontag könnten die Chemnitzer wieder im Biergarten sitzen.
Ab Pfingstmontag könnten die Chemnitzer wieder im Biergarten sitzen.  © Uwe Meinhold

Wichtig: Die Inzidenz darf für diese Lockerungen keinen einzigen Tag über 100 liegen.

Titelfoto: dpa/Felix Kästle

Mehr zum Thema Chemnitz: