Nach 46 Jahren im Haus: Chemnitzer Bibliotheks-Chefin Elke Beer nimmt Abschied

Chemnitz - Ihre Welt ist das Buch. Und das wird es bleiben: Die langjährige Leiterin der Chemnitzer Stadtbibliothek, Elke Beer (63), ging am Freitag in den Ruhestand. Nach 46 Jahren im Haus und 31 Jahren als Chefin kein leichter Schritt: "Ich kann mir das Leben danach noch gar nicht vorstellen. Ich muss wohl zuerst lernen loszulassen."

Elke Beer (63) geht in Ruhestand: Am Freitag hatte die Leiterin der Stadtbibliothek ihren letzten Arbeitstag.
Elke Beer (63) geht in Ruhestand: Am Freitag hatte die Leiterin der Stadtbibliothek ihren letzten Arbeitstag.  © Sven Gleisberg

Zu ihrem heutigen Traumjob kam die Chemnitzerin durch Zufall: "Nach dem Abitur 1975 suchte ich Arbeit und klopfte bei der Bibliothek an. Es war gerade ein Platz frei, darum lernte ich Bibliothekarin von der Pike auf, von Magazin über Beratung bis zum Lektorat."

Damals war die Bezirksbibliothek Karl-Marx-Stadt noch am Schillerplatz. 6000 neue Bücher kamen damals heraus, heute sind es 80.000.

Nach der Wende erlebte Elke Beer aber noch viel mehr Wandel. Computer lösten die Zettelwirtschaft ab, digitale Medien kamen auf, später E-Books.

Elke Beer lernte, nicht nur Lust aufs Lesen zu machen, sondern vermittelte auch Wissen im Programm Medienpädagogik.

Die scheidende Chefin hat in ihrem Leben vielleicht 1500 Bücher gelesen. Gerne erinnert sie sich an die Hits der Kunden in der DDR-Zeit wie Volker Brauns "Unvollendete Geschichte".

Elke Beer und Ina Potts (TU-Bibliothek) zeigten 2011 wertvolle historische Schriften aus dem Bestand.
Elke Beer und Ina Potts (TU-Bibliothek) zeigten 2011 wertvolle historische Schriften aus dem Bestand.  © Sven Gleisberg
Besuch aus der Partnerstadt Timbuktu 2010: Elke Beer mit Botschafterin I.E. Fatoumata Sité Diakité und dem Abgeordneten El Hadji Baba Haidara.
Besuch aus der Partnerstadt Timbuktu 2010: Elke Beer mit Botschafterin I.E. Fatoumata Sité Diakité und dem Abgeordneten El Hadji Baba Haidara.  © Sven Gleisberg
Spende für Bibliothekschefin Elke Beer: US-Generalkonsul Mark D. Scheland eröffnete in Chemnitz die Aktion "America @ your library".
Spende für Bibliothekschefin Elke Beer: US-Generalkonsul Mark D. Scheland eröffnete in Chemnitz die Aktion "America @ your library".  © Sven Gleisberg
Abschied mit Blumen: Kollegen und auch Bürgermeister Ralph Burghart (50, CDU) bedankten sich bei Elke Beer für 46 Jahre Dienst in der Stadtbibliothek.
Abschied mit Blumen: Kollegen und auch Bürgermeister Ralph Burghart (50, CDU) bedankten sich bei Elke Beer für 46 Jahre Dienst in der Stadtbibliothek.  © Uwe Meinhold

Dann fällt Elke Beer doch noch ein, was sie im Ruhestand gerne tun möchte: "Ohne meiner Nachfolgerin Corinna Meinel im Wege zu stehen, möchte ich den Förderverein der Stadtbibliothek unterstützen. Ich liebe das Buch - und das Buch lebt!"

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0