Es wird wieder geblitzt! Superblitzer nach Farbattacke wieder im Einsatz

Chemnitz - Eine lange Pause bekam der Superblitzer nach der Farbattacke nicht: Schon am Wochenende war er wieder einsatzbereit.

In der Nacht zu Samstag hatten Unbekannte den Superblitzer mit weißer Farbe besprüht.
In der Nacht zu Samstag hatten Unbekannte den Superblitzer mit weißer Farbe besprüht.  © haertelpress / Harry Härtel
Unbekannte hatten in der Nacht zu Samstag die Sichtscheibe vor der Kamera des Superblitzers mit weißer Farbe besprüht (TAG24 berichtete).

Der Blitzer, der zur Zeit stadteinwärts an der Leipziger Straße auf Höhe des Trinkwasserspeichers steht, war durch die Attacke nicht lange außer Gefecht gesetzt. 

Der Anschlag wurde am Samstagmorgen bemerkt. Noch im Laufe des Tages hatte der Superblitzer schon wieder Klarsicht. Laut Stadtverwaltung war er nur wenige Stunden später wieder einsatzbereit.

Die Reinigung kostet rund 100 Euro. Weitere Schäden sind nicht entstanden.

Eigentlich ist das Gerät auch sehr gut vor Vandalismus geschützt: Die Hülle ist nicht nur abgedichtet und schusssicher, es gibt auch ein Alarmsystem.

Update 29.4.: Der Superblitzer ist erneut umgezogen und steht nun auf der Neukirchner Straße in Richtung Stollberger Straße.

Der Superblitzer ist seit vergangenem Sommer in Chemnitz im Einsatz und hat im zweiten Halbjahr 2019 schon rund 750.000 Euro in die Stadtkasse gespült.

Titelfoto: haertelpress / Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0