Chemnitz: Süßer Nachwuchs in Tierpark und Wildgatter

Chemnitz - Baby-Freuden in Tierpark und Wildgatter: In den beiden Einrichtungen in Rabenstein hat es in den vergangenen Tagen süßen Nachwuchs gegeben.

Bei den Trampeltieren wurde Ende März Fohlen "Namika" geboren.
Bei den Trampeltieren wurde Ende März Fohlen "Namika" geboren.  © Jan Klösters/Tierpark Chemnitz

Trampeltierstute Siri brachte Ende März im Tierpark ein kleines Mädchen zur Welt, das von den Pflegern auf den Namen Namika getauft wurde. Für Siri ist es bereits der sechste Nachwuchs.

"Mutter und Jungtier sind wohlauf und genießen das Wetter gemeinsam mit Hengst Dschingis und der jungen Stute Merle auf der Außenanlage", teilte die Stadt Chemnitz zu den Baby-Freuden mit. "Vater Dschingis hingegen lässt sich von seiner Tochter fast alles gefallen, weshalb Namika auch oft seine Nähe sucht."

Für Merle ist das Fohlen dagegen noch etwas ungewohnt, sie bleibt deshalb lieber etwas auf Abstand. 

Sollte das schöne Frühlingswetter plötzlich vorbei sein, kann sich die kleine Familie auch in ihren trockenen Stall zurückziehen.

Süße Schweinerei im Wildgatter

Auch bei den Wildschweinen im Wildgatter gab es Nachwuchs.
Auch bei den Wildschweinen im Wildgatter gab es Nachwuchs.  © Jan Klösters/Tierpark Chemnitz


Nicht nur im Tierpark gibt es derzeit Jungtiere, auch im Wildgatter freuen sich die Pfleger über reichlich Nachwuchs. Bei der Wildschein-Rotte wurden gegen Mitte März mehrere Frischlinge entdeckt. Die Babys sind inzwischen etwa vier bis fünf Wochen alt. 

Bei den Wildschweinen kommt der Nachwuchs in der ersten Jahreshälfte zwischen Februar und Juni zur Welt. Die meisten Jungtiere werden aber im März und April geboren, was bei den Wildschweinen "Frischen" genannt wird. Daher leitet sich auch die Bezeichnung "Frischlinge" für die Ferkel ab.

Die Besucher können den süßen Nachwuchs in Wildgatter und Tierpark derzeit allerdings nicht sehen, da die beiden Einrichtungen wegen der Corona-Pandemie derzeit geschlossen sind.

Titelfoto: Jan Klösters/Tierpark Chemnitz

Mehr zum Thema Chemnitz: