Millionen-Förderung für Wasserstoff-Forschung an der TU Chemnitz

Chemnitz - Investieren in die Technologie der Zukunft: Die TU Chemnitz und das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU) erhalten von EU und Freistaat acht Millionen Euro für die Wasserstoff-Forschung.

TU-Professor Thomas von Unwerth (53) ist Forschungsexperte für Wasserstoff.
TU-Professor Thomas von Unwerth (53) ist Forschungsexperte für Wasserstoff.  © Sven Gleisberg

Dabei dreht sich alles um Brennstoffzellen-Komponenten für Antriebe, Produktion, Transport und Anwendung von Wasserstoff, CO2-Reduktion, die klimaneutrale Fabrik und Industriereife von H-Technologie.

"Die Fördermittel ermöglichen Geräteausstattung, die neue Prozesse und Systeme der Wertschöpfungskette im Rahmen der Wasserstoffstrategie erforscht", sagt Thomas von Unwerth (53), TU-Professor für Alternative Fahrzeugantriebe.

Wasserstoff gilt als sauberer und effizienter Energie-Lieferant der Zukunft.

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0