Unfallschwerpunkt Brückenstraße: Warum's hier immer wieder kracht

Chemnitz - Die Brückenstraße gehört zu den gefährlichsten und nervigsten Straßen der Stadt. Immer wieder passieren hier Unfälle, weil Autofahrer das Linksabbiege-Verbot von der Mühlenstraße missachten. Auch wenige Meter weiter, an der Kreuzung zur Straße der Nationen, hupt's und kracht's immer wieder - hier kämpfen Autos und Straßenbahnen auf einer täglich verstopften Kreuzung um jeden Meter Asphalt.

Verbotenes Linksabbiegen: Eine VW-Fahrerin (19) verletzte in der Mühlen-/Brückenstraße fünf Menschen.
Verbotenes Linksabbiegen: Eine VW-Fahrerin (19) verletzte in der Mühlen-/Brückenstraße fünf Menschen.  © Haertelpress

Die Kreuzung Mühlen-/Brückenstraße gilt seit Jahren als Unfallschwerpunkt. Früher krachte es dort bis zu 14 Mal im Jahr, weil Linksabbieger die Vorfahrt des Gegenverkehrs missachteten. 

2012 verbot die Stadt das Linksabbiegen. Doch der Unfallschwerpunkt ist geblieben, weil sich viele Autofahrer nicht um das Verbot scheren.

Erst am Montag verletzte eine VW-Fahrerin (19) verletzte vier Menschen und sich selbst (TAG24 berichtete). Sie war beim illegalen Linksabbiegen mit einem entgegenkommenden Volkswagen zusammengestoßen. Dabei wurden beide Fahrer (19, 46) und zwei Insassen im entgegenkommenden VW (48, 61) leicht verletzt. Zudem erlitt eine Passantin einen Schock.

Ein kurzer Stoppuhr-Test am Dienstagnachmittag ergab: Innerhalb weniger Minuten bogen fünf Autofahrer unerlaubt über die Busspur von der Mühlen- in die Brückenstraße ab.

An der nächsten Kreuzung, zur Straße der Nationen, wartet schon das nächste Verkehrsproblem: Hier blockieren Autofahrer häufig die Schienen, behindern so die Straßenbahnen. Auch hier hat die Stadt bislang keine Lösung gefunden. 

Gleich zwei Autofahrer biegen hier gleichzeitig links ab in die Brückenstraße - obwohl das nur Busse dürfen.
Gleich zwei Autofahrer biegen hier gleichzeitig links ab in die Brückenstraße - obwohl das nur Busse dürfen.  © Ralph Kunz

An der nächsten Kreuzung, zur Straße der Nationen, wartet schon das nächte Verkehrsproblem: Hier blockieren Autofahrer häufig die Schienen, behindern so die Straßenbahnen. Auch hier hat die Stadt bislang keine Lösung gefunden. 

Das tägliche Chaos an der Brückenstraße/ Straße der Nationen: Autofahrer blockieren die Kreuzung und behindern die Straßenbahnen.
Das tägliche Chaos an der Brückenstraße/ Straße der Nationen: Autofahrer blockieren die Kreuzung und behindern die Straßenbahnen.  © Bernd Rippert

Andreas Marschner (40), Verkehrsexperte der CDU im Stadtrat, will nicht länger tatenlos zuschauen: "Stadt und Polizei müssen öfter kontrollieren, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Verbotswidriges Verhalten in Serie können die Behörden nicht stillschweigend dulden."

Titelfoto: Bernd Rippert/haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0