Citybahn geht zu Normalbetrieb über, allerdings mit Einschränkungen

Chemnitz - Die Citybahnen fahren ab Montag wieder nach normalem Fahrplan. Allerdings wird es für die Kunden Einschränkungen durch Bau- und Instandhaltungsarbeiten an den Strecken geben.

Auf der Linie der City-Bahn nach Burgstädt werden am Eisenbahnviadukt über der Blankenauer Straße Gleise gerichtet.
Auf der Linie der City-Bahn nach Burgstädt werden am Eisenbahnviadukt über der Blankenauer Straße Gleise gerichtet.  © Sven Gleisberg

"Auf der Strecke nach Stollberg überprüfen wir unter anderem die Leitungen und schneiden Sträucher am Rand zurück", sagt Gert Schleicher (45), Geschäftsbereichsleiter Technik. Vom 22. bis 24. April wird deshalb die Strecke zwischen Pfaffenhain und Altchemnitz ganztägig gesperrt.

Die Citybahnen fahren etwa zehn Minuten früher vom Hauptbahnhof ab, ab Altchemnitz kommen Busse zum Einsatz."Die Deutsche Bahn richtet außerdem die Gleise auf der Brücke über die Blankenauer Straße", erzählt Gert Schleicher. Nächsten Montag bis Mittwoch gibt es dadurch nach 21 Uhr bis Betriebsschluss Schienenersatzverkehr auf der Linie C13 nach Burgstädt.

Vom 22. April bis zum 2. Mai erfolgen Brückenarbeiten am Bahnhof Mittweida, nur Busse fahren auf der Linie C14. 

Auf der Strecke Stollberg - müssen Gleise gestopft und Schienen ausgetauscht werden. Folge: Ersatzverkehr kommenden Montag und Dienstag. 

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz: