So viel Cash verdient Ihr als Wahlhelfer in Chemnitz

Chemnitz - Bald ist es soweit! Am 14. Juni wählt Chemnitz einen neuen Oberbürgermeister bzw. eine neue Oberbürgermeisterin. Dafür sucht die Stadt nun Wahlhelfer - Cash gibt's dafür natürlich auch.

Am 14. Juni ist Oberbürgermeisterwahl in Chemnitz: Dafür sucht die Stadt Wahlhelfer (Symbolbild).
Am 14. Juni ist Oberbürgermeisterwahl in Chemnitz: Dafür sucht die Stadt Wahlhelfer (Symbolbild).  © bizoon/123RF

Um Wahlhelfer in einem Wahllokal zu werden, müsst Ihr einfach einen Antrag an die Stadt schicken. Nachdem Ihr eine Rückmeldung der Stadt bekommen habt, erfolgt eine Woche vor dem Wahltermin eine Einleitung.

An dem Wahltag selbst sollte der Wahlhelfer spätestens 07.30 Uhr am Wahllokal sein. Nachdem am Abend die Wahlergebnisse feststehen, ist der Einsatz beendet - Man sollte sich also den ganzen Tag dafür freihalten.

Wenn Ihr als Wahlhelfer mitarbeiten möchtet, solltet Ihr möglichst in der Nähe des Wahllokals wohnen.

Im Übrigen gibt es, falls kein OB-Kandidat mehr als die Hälfte der Stimmen erhält, am 05. Juli einen zweiten Wahlgang, bei dem dem die höchste Stimmenanzahl entscheidet. 

Auch für diesen Tag könnt Ihr Euch bei der Stadt als Wahlhelfer melden.

Bis zu 50 Euro gibt's als Wahlhelfer in Chemnitz

Natürlich bekommt man als Wahlhelfer auch eine sogenannte "Einsatzentschädigung". Kurz: Es gibt Cash!

Am meisten bekommt der Wahlvorsteher: Ihm winken 50 Euro. Der Stellvertreter des Wahlleiters erhält 40 Euro und die Beisitzenden 35 Euro.

Das Geld bekommt Ihr nach der Wahl auf Euer Konto überwiesen. Mehr Infos gibt es auf chemnitz.de

Nachdem Ober­bür­ger­meis­terin Bar­ba­ra Lud­wig (57, SPD) bekannt gegeben hat, dass die nicht mehr als OB-Kandidatin antreten wird, steht nun für die CDU Al­mut Patt (51) zur Wahl. Für die SPD tritt Sven Schul­ze (48) und für die Grünen Volk­mar Zscho­cke (50) an. Die Linke schickt Su­san­ne Scha­per (42) ins Rennen. Für die AfD tritt Ulrich Oehme (59) an.

Auch der frü­he­re Schall­plat­ten­un­ter­hal­ter und Ra­dio-Pro­gramm­chef Jens-Uwe Jahn (57, "DJ Gey­er", parteilos) möchte Oberbürgermeister werden.

Titelfoto: bizoon/123RF

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0