Heute noch nichts vor? Hier kommen unsere Tipps

Am Sonntag heißt es erst gemütlich frühstücken und dann ganz in Familie einen gemeinsamen Ausflug planen. Dafür haben wir die Tipps!

Grenzerfahrungen

Aue - Thomas Lörinczy vom ADFC nimmt Euch am heutigen Sonntag mit auf eine Tour durch das Erzgebirge. Vom Altmarkt in Aue geht es über rund 105 Kilometer auf der Karlsroute über den Blauenthaler Wasserfall, die Talsperre Carlsfeld bis über die Grenze. Über den Aschberg und der Grenze zum Vogtland geht es schließlich auf dem Muldentalradweg wieder heimwärts. Die Teilnehmer sollten ein Mountainbike oder ein Rad mit geländegängiger Bereifung haben. Ausweis nicht vergessen. Treffpunkt ist um 9.15 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro.

Bei der Radtour könnt Ihr quer durch das Erzgebirge bis nach Tschechien fahren.
Bei der Radtour könnt Ihr quer durch das Erzgebirge bis nach Tschechien fahren.  © Maksym Protsenko/123 RF

Besuch in der Terra Mineralia

Freiberg - Die größten und schönsten Mineralien auf einem Fleck: In der Terra Mineralia im Schloss Freudenstein (Schloßplatz 4) könnt Ihr mehr als 3500 Minerale, Edelsteine und Meteoriten von allen Kontinenten entdecken. Folgt der Spur der Steine und entdeckt die farbenprächtigen Glanzstücke der Erde in einem ganz neuen Licht. Die Terra Mineralia ist ab 10 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Aufgrund der Corona-Pandemie darf immer nur eine begrenzte Personenzahl ins Museum. Tickets müssen spätestens eine Stunde vor dem Besuch telefonisch unter 03731/394654 reserviert werden. Jedes Ticket gilt für eine Besuchsdauer von etwa zwei Stunden. Tickets sollten 10 bis 15 Minuten vor Eintritt an der Kasse gezahlt werden. Zutritt nur mit Mundschutz.

In der Terra Mineralia gibt es mehr als 3500 Minerale, Edelsteine & Co. zu entdecken.
In der Terra Mineralia gibt es mehr als 3500 Minerale, Edelsteine & Co. zu entdecken.  © Ralph Kunz

Das ganze Erzgebirge an einem Tag

Oederan - Im Klein-Erzgebirge könnt Ihr die Sehenswürdigkeiten unserer Heimat an einem Tag entdecken. Unter den mehr als 200 Modellen, die im Stadtpark Oederan ausgestellt sind, sind Schlösser und Burgen wie die Augustusburg, Attraktionen wie das Heizkraftwerk Nord in Chemnitz und andere Sehenswürdigkeiten der Region. Das Klein-Erzgebirge ist ab 10 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Auch Schloss Moritzburg gibt es im Klein-Erzgebirge zu sehen.
Auch Schloss Moritzburg gibt es im Klein-Erzgebirge zu sehen.  © Uwe Meinhold

Eine Führung, die keiner braucht

Rochlitz - Über Schlösser gibt es viel Wissenswertes zu berichten, aber auch viel unnützes Wissen. Ein gestrenger Schlossführer nimmt Euch ab 15 Uhr mit auf einen Rundgang durch Schloss Rochlitz (Sörnzinger Weg 1), bei dem er Euch auf unnachahmliche Weise Daten und Fakten erzählt, die es sonst bei keiner Führung gibt. Die Teilnahme kostet 9,50 Euro, ermäßigt 7 Euro. Es wird um Anmeldung unter Telefon 03737/492310 gebeten.

Bei der heutigen Führung könnt Ihr unnützes Wissen über Schloss Rochlitz erfahren.
Bei der heutigen Führung könnt Ihr unnützes Wissen über Schloss Rochlitz erfahren.  © Uwe Meinhold

"Tausend Mal berührt"

Chemnitz - Willkommen bei der großen Schlagerparty auf der Küchwaldbühne und zu einer musikalischen Zeitreise. Fünf Schauspielerinnen und Schauspieler vom Chemnitzer Schauspielhaus begeben sich auf die Suche nach den ultimativen Schlagern. Bei "Tausend Mal berührt" erklingen bekannte Lieder wie "Wie ein Stern", "Weiße Rosen aus Athen" oder "Wo meine Sonne scheint", die jeder schon nach den ersten Takten mitsummen kann. Der Schlagerabend auf der Küchwaldbühne (Küchwaldring) beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt kostet 14 Euro.

Titelfoto: Uwe Meinhold, Ralph Kunz, Maksym Protsenko/123 RF

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0