Keine Pläne für Sonntag? Wir haben ein paar Tipps für Euch

Den Sonntag kann man bei jedem Wetter genießen. Wie wäre es da mit einem kleinen Ausflug, ob ganz in Familie, mit Freunden aus einem anderen Haushalt oder den Großeltern. Wir haben ein paar Tipps für Euch!

Ausflug in die Miniwelt

Lichtenstein - In Zeiten von Reisebeschränkungen lohnt ein Besuch in der Miniwelt in Lichtenstein (Chemnitzer Straße 43) doppelt, denn wo kann man sonst problemlos den Eiffelturm von Paris, das Opernhaus von Sydney oder die New Yorker Freiheitsstatue sehen? Die Miniwelt ist ab 9 Uhr geöffnet. Eintritt: 9/Kinder (von 5 bis 15 Jahre) 5/Familien 23 Euro.

Bitte beachtet: In allen geschlossenen Räumen Mund-Nasen-Schutz tragen, auf den Abstand achten und wenn möglich bargeldlos bezahlen.

In einem Tag um die ganze Welt, in der Miniwelt ist das kein Problem.
In einem Tag um die ganze Welt, in der Miniwelt ist das kein Problem.  © Uwe Meinhold

Zinngrube

Ehrenfriedersdorf - Am Sonntag könnt Ihr um 13 und um 15 Uhr die Zinngrube (Am Sauberg 1) in Ehrenfriedersdorf erkunden. Bei der Führung geht es mit der Seilfahrtsanlage bis in 100 Metern Tiefe und schon könnt Ihr in die Welt des Bergwerks eintauchen. An Originalschauplätzen werdet Ihr dabei in das Leben und Arbeiten der Bergleute versetzt. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Es wird um Voranmeldung unter Telefon 037341/2557 gebeten.

Mit der Grubenbahn geht es in den Berg.
Mit der Grubenbahn geht es in den Berg.  © PR

Rundfahrt auf der Talsperre

Pöhl - Entdeckt die malerische Landschaft rund um die Talsperre Pöhl mit ihren kleinen Dörfern vom Wasser aus. Um 11, 12.30, 14 , 15.30 und 17 Uhr starten die Ausflugsboote zu einstündigen Rundfahrten auf der Talsperre. Die Anlegestelle ist im Ortsteil Möschwitz, am Campingplatz Gunzenberg (Hauptstraße 48) Das Ticket kostet 11 Euro, ermäßigt 6,50 Euro.

An Bord muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, außer am eigenen Sitzplatz. Zudem wird gebeten, auf die aktuellen Abstandsregeln zu achten.

Per Fahrgastschiff könnt Ihr die Talsperre Pöhl erkunden.
Per Fahrgastschiff könnt Ihr die Talsperre Pöhl erkunden.  © Uwe Meinhold

Fotografie der Avantgarde

Chemnitz - Die Kunstsammlungen Chemnitz (Theaterplatz 1) entführen Euch in das Paris der 1930er Jahre, das "goldene Zeitalter der Fotografie". Gezeigt werden unter anderem Werke von Man Ray, Brassaï, Florence Henri, André Kertész und Germaine Krul. Die Kunstsammlungen sind ab 11 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Beim Museumsbesuch gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen und alle Besucher sind verpflichtet eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Die Fotoausstellung zeigt das Paris der 1930er Jahre.
Die Fotoausstellung zeigt das Paris der 1930er Jahre.  © Sven Gleisberg

Auf den Spuren von Herbert Eugen Esche

Chemnitz - Zusammen mit Gästeführerin Karin Meisel könnt Ihr Euch auf die Spuren von Strumpffabrikant Herbert Eugen Esche begeben. Die Tour führt von der ehemalige Esche-Fabrik (Am Walkgraben/Ecke Goethestraße) bis zur Familien-Villa in der Parkstraße. Treffpunkt ist um 14 Uhr. Die Teilnahme kostet 8 Euro.

Die Villa Esche in Chemnitz.
Die Villa Esche in Chemnitz.  © Ralph Kunz

Filmnächte auf dem Theaterplatz

Chemnitz - Kinofans kommen jetzt wieder auf dem Theaterplatz auf ihre Kosten: Die Chemnitzer Filmnächte sind gestartet. Am heutigen Abend könnt Ihr Euch um 21.45 Uhr auf die britische Komödie "The Gentlemen" mit Hugh Grant, Matthew McConaughey und Colin Farrell freuen. Tickets gibt es ab 7,50 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Titelfoto: Uwe Meinhold, Ralph Kunz, PR

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0