Chemnitzer Stadtrat gibt grünes Licht: Wirtschaftsförderung wird umstrukturiert

Chemnitz - Das Tauziehen um die Ausgliederung der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (CWE) hat ein Ende! Der Stadtrat stimmte am Mittwoch einer Umstrukturierung zu.

Der Chemnitzer Stadtrat hat einer Umstrukturierung der Wirtschaftsförderung zugestimmt.
Der Chemnitzer Stadtrat hat einer Umstrukturierung der Wirtschaftsförderung zugestimmt.  © Kristin Schmidt

Der bisherige Aufgabenbereich der CWE wird in den Bereich Wirtschaft des Oberbürgermeisters angegliedert. Damit werden künftig alle Förderungs- und Entwicklungs-Aktivitäten von Chemnitz im gesamtstädtischen Interesse gesteuert.

Dabei wird das besondere Augenmerk auf die Aufgabenkomplexe von Service für alle Chemnitzer Unternehmen, das Standort- und Gewerbeflächenmanagement, die Finanzierung/Fördermittel gelegt. Auch das Innenstadtmanagement sowie Wirtschaft-Monitoring und -kommunikation sind ab Juli beim Stadtoberhaupt angesiedelt.

Zusätzlich dient der Bereich als Anlaufpunkt, Lotse, Vermittler und Umsetzer für alle Anfragen, Wünsche und Probleme für bestehende und potenzielle künftige Akteure in Chemnitz.

Chemnitz: Nach Bluttat in Chemnitzer Hinterhof: Mutter (51) bangt um Sohn (34)
Chemnitz Crime Nach Bluttat in Chemnitzer Hinterhof: Mutter (51) bangt um Sohn (34)

"Eine starke und effizient aufgestellte Wirtschaftsförderung ist Basis, um Chemnitz als Industrie- und Technologiestadt weiterzuentwickeln. Die Stadt Chemnitz verzahnt die Wirtschaftsförderung direkt mit der Verwaltung, um Prozesse noch schneller und transparenter zu gestalten", wie die Stadt mitteilte. Insgesamt werden neun Mitarbeiter im neu geschaffenen Ressort beschäftigt sein.

Vier kommen von der CWE, zwei aus der Stabsstelle Wirtschaft und drei weitere, bislang bei der CWE freie Stellen werden direkt in der Stadtverwaltung neu besetzt.

Was geschieht mit der CWE?

Doch was wird aus der CWE? Sie wird ihre Kompetenzen und Stärken auf die Bereiche Tourismusförderung, Destinationsentwicklung und Stadtmarketing fokussieren. Außerdem soll die Durchführung von spezifischen Projektthemen für die Gesamtstadt in ihrer Hand liegen.

Doch ganz ohne Kontrolle von "oben" geht es auch hier nicht. Der Geschäftsbereich Wirtschaft wird als strategischer Rahmensetzer die Schwerpunkte und Themen vorgeben, die CWE agiert als Umsetzer und flexibler Dienstleister. So kommt es zu einer noch engeren Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung und neu aufgestellter CWE.

Mit dem Übergang von Aufgaben und Beschäftigten ab dem 1. Juli werden dann im zweiten Halbjahr die beschriebenen Strukturen umgesetzt.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Wirtschaft: